albino python

Dienstag, 29. November 2016 1 Kommentare

Inspiriert von der wunderschönen Hautmusterung der Albino Python, habe ich ein blitzschnelles Nageldesign kreiert, das aufgrund der Kombination aus weiß und gold zu jedem Anlass getragen werden kann, als auch zeitlos erscheint.

Nachdem die Nägel mit einer Schicht Basecoat grundiert wurden, in zwei dünnen Schichten 33 wild white ways, the gel nail polish von essence deckend auftragen und gut durchtrocknen lassen.
Für das ultimative, goldene Schlangemuster sorgt der damals leider limitiert erhältliche C01 Jungle Treasure, Crocodile Cracker, Glamzona LE von Catrice, der in einer Schicht auf die Nägel aufgetragen wird.
Schließlich nur noch alles mit ein bis zwei Schichten Topcoat versiegeln.


Wie gefällt Euch dieses Design?

diy pinguin adventskalender

Samstag, 26. November 2016 4 Kommentare

Der Adventskalender - die wohl schönste Nebenerscheinung der Adventszeit, ist nicht nur immer wieder eine schöne Geschenkidee, sondern macht auch beim selbst basteln wahnsinnig viel Spaß.
Daher möchte ich Euch heute den Pinguin Adventskalender präsentieren, den ich für meinen Mr. Insane gebastelt habe.

Die Interpretationsmöglichkeit der Tiere ist in diesem Fall übrigens subjektiv. Während es für die einen ganz klar Eulen sind, sehen die anderen wiederum Pinguine in den kleinen Flattermännern. Entscheidet also selbst, um was für Tiere es sich hierbei handelt.


Außerdem benötigt ihr noch einen schwarzen Edding für die Pupillen, ein Klebestift, um alle Teile auf die Beutel zu kleben, natürlich eine Schere, um alle Einzelteile auszuschneiden, ein Lineal und einen Bleistift, um die Vorlagen für den Bauchteil und die Handschuhe zu erstellen.

So wird's gemacht

1. Zuerst werden am besten die Augen erstellt, da insgesamt 24 Augenpaare, als 48 einzelne Augen benötigt werden, die in der Herstellung am zeitintensivsten sind.
Hierfür nehmt ihr am besten eine Nasenspray Verpackung und zeichnet mit einem angespitzten Bleistift um die Verpackung herum. Diese hat die perfekte Größe für die Augen. Dies geschieht nun 48 Mal - danach wird ausgeschnitten.
2. Um den Bauchteil der Flattermänner zu erstellen, werden 10 cm an der Unterseite der Beutel gemessen und schließlich erst einmal als einfache Linie auf ein weißes Papier übertragen.
Schließlich werden die beiden Punkte durch eine oberhalb verlaufende Kurve verbunden. 
Im Normalfall reicht der Bauchteil dann genau bis zur Hälfte der Beutelfülle.
Mit dieser Schablone werden dann jeweils 24 Bauchteile aus Geschenkpapier nach Wahl ausgeschnitten.
Da ich vier verschiedene Designs verwendet habe, habe ich also jeweils 6 Bauchteile aus den verschiedenen Designs erhalten.
3. Die Fäustlinge sind ebenfalls sehr schnell gezeichnet. Auch hier wird wieder auf weißes Papier gezeichnet.
Da ich hierbei wieder alle vier Designs für die Handschuhe verwendet habe, habe ich auch hier jeweils 6 Fäustlingspaare ausgeschnitten.
4. Aus orangefarbigem Tonzeichenpapier werden jeweils 24 Dreiecke nach belieben ausgeschnitten, die schließlich die Schnäbel der Flattermänner darstellen.
5. Anschließend werden alle Teile auf die 24 Tütchen geklebt.
6. Die Tüten schließlich mit den Süßigkeiten füllen und mit verschiedenfarbigen Geschenkbändern verschließen.
7. Die beiden Stücke des dicken Geschenkbandes mit vier Reißzwecken an der Wand befestigen und die Säckchen mithilfe der kleinen Holzklammern an dem Band befestigen.

Als kleines Extra habe ich meinem Mr. Insane in jedem Säckchen noch eine persönliche, kleine Nachricht hinterlassen, die den Kalender noch ein bisschen interessanter machen.




Wie gefällt Euch der Kalender?
Habt Ihr auch bereits selbst gebastelt?

pikachu

Mittwoch, 23. November 2016 4 Kommentare

Heute morgen, als ich nichts ahnend meinen gängigen, schwarzen Eyeliner ziehen wollte und meine Augen schließlich öffnete, um das Ergebnis vor dem Spiegel zu begutachten, hatte sich still und heimlich Pikachu auf meinem Auge abgelegt und kicherte frech vor sich hin.
Offenbar ist man heutzutage wirklich nirgends mehr vor diesen kleinen Monstern sicher...

Das habe ich verwendet

Gesicht
- 56 Light Porcelain, Endless Perfection Make Up von Manhattan
- 050 Liquid Camouflage High Coverage Concealer (Waterproof), von Catrice
- Nude Illusion Loose Powder von Catrice
Grundierung
- Prime and Fine brightening Eyeshadow Base von Catrice
- weißer Kajal von essence
Lidschatten
- i-divine curacao Palette von sleek
- i-divine acid Palette von sleek
- i-divine ultra mattes v1 brights Palette von sleek
- 6 Farben Palette, wasseraktivierendes Make Up von Eulenspiegel
- Chocolate Nudes Palette von Catrice
Eyeliner und Wimpern
- Liquid Metal Gel Kajal von Catrice
- super precise Eyeliner von essence
- 01 volume lashes, frame 4 fame Kunstwimpern von essence
- Supreme Lash Volume Colourist Mascara von Manhattan
Augenbrauen
- rote, wasseraktivierende Farbe von Eulenspiegel
Pinsel
- kleiner Shader, Bamboo Pinselset von Zoeva
- spitz zulaufender Pinsel für wasseraktivierende Farbe von Eulenspiegel
- großer Blende Pinsel, Bamboo Pinselset von Zoeva
- abgeschrägter Eyeliner Pinsel von Zoeva
- spitz zulaufender Eyeliner Pinsel von Lenka Kosmetik
- 277 Soft Definer, Luxe Collection von Zoeva



Und so wird's geschminkt

1. Lidschatten Base auf dem beweglichen Lid, unterhalb der Augenbrauen und der unteren Wasserlinie auftragen; das bewegliche Lid mit weißem Kajal zur späteren Farbintensivierung grundieren.
2. Das gesamte bewegliche Lid in einem matten zitronengelben Farbton erst einmal farbintensiv und deckend grundieren. Dies stellt Pikachu´s Körper dar. Um den Pikachu-typischen Farbton zu erreichen, habe ich einen etwas dunkleren und einen neonfarbigen Lidschatten zu gleichen Verhältnissen gemischt.
3. Mithilfe der gelben Farbe nun im inneren Augenwinkel einen etwas nach oben versetzen gelben Kreis zeichnen. Dieser stellt später Pikachu`s Kopf dar.
4. Nun mit weißer, wasseraktivierender Farbe und einem spitz zulaufenden Pinsel Pikachu´s Ohren, seinen Schwanz und seine Wange erst einmal grob vorzeichnen und ausfüllen.
Eine weiße Grundierung ist hierfür essentiell, sodass auch in diesen Bereichen die Farben schön intensiv werden.
5. Mit roter, wasseraktivierender Farbe nun die Wagenpartie ausmalen.
6. Pikachu´s Ohrenspitzen und sein Gesicht mit schwarzem Flüssig Eyeliner zeichnen; anschließend fein umranden.
7. Die beiden braunen Streifen, sowie der Beginn des Schwanzes nun in einem matten Schokobraun anmalen und den gesamten Pikachu ein wenig mit der braunen Farbe schattieren, sodass er dimensionaler aussieht.
8. Den schwarzen Eyeliner mit großem Wing im äußeren Augenwinkel und kleinem Flick im inneren Augenwinkel ziehen. Unterhalb der Wasserlinie ebenfalls einen spitz zulaufenden Bogen ziehen und die Wasserlinien schwarz ausfüllen.
9. Direkt im inneren Augenwinkel weißen Lidschatten platzieren und in dem zweiten Drittel nochmals Pikachu´s Zitronengelb.
10. Die unteren Wimpern im vorderen Drittel rot tuschen, im hinteren Drittel dagegen schwarz.
11. Die oberen Wimpern biegen, tuschen und Kunstwimpern aufkleben.
12. Mithilfe roter wasseraktivierender Farbe die Augenbrauen nachzeichnen und anmalen.

Wie gefällt Euch dieser Look?

white spike french

Samstag, 5. November 2016 6 Kommentare

Weißes French - zeitlos elegant und zu jedem Anlass passend. 
Ebenso in Kombination mit goldenen Akzenten, welche aktuell meine liebste Farbkombination auf den Nägeln darstellt.

Verwendet habe ich hierbei in jeweils zwei dünnen Schichten meine liebsten weißen Nagellack, 33 wild white ways, the gel nail polish von essence, welcher mit einem flachen One Stroke Pinsel als French aufgetragen wird.
Den Ringfinger wiederum als Fullcover in weiß lackieren, sodass jeweils zwei goldene Nieten darauf platziert werden können und dem eher schichten Look eine rockige Note verleihen.
Mit ein bis zwei dünnen Schichten Topcoat versiegeln.

Was sagt Ihr zu dieser Kombination?
Tragt Ihr auch gern weiße French-Nails?

cute bear cupcakes

Freitag, 4. November 2016 8 Kommentare

Heute möchte ich Euch gerne ein Cupcake Rezept präsentieren, bei welchem schon allein der niedlich Anblick einen leichten Zuckerschock auslöst.
Dieses Mal übrigens in Kooperation mit Mr.Insane, der hervorragende Arbeit geleistet hat :)
Hierbei handelt es sich um ein lediglich vegetarisches Rezept.


1. Mehl, Backpulver, Natron, Öl, Eier und 50 ml Wasser in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät ordentlich durchmischen.
2. Schließlich Kakao und Lebkuchengewürz dem Teig hinzufügen und nochmals gut vermischen.
3. Mithilfe eines Esslöffels nun den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen. Hierbei reicht ein gut voller Esslöffel pro Förmchen aus.
4. Die Muffins nun 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene bei Ober/Unterhitze mit 160 °C oder Umluft mit 150°C backen lassen.
5. Nun die Muffins mindestens 15 Minuten lang auskühlen lassen.
6. Währen die Muffins nun auskühlen, 250 ml Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif (ohne geht auch gut) in eine Rührschüssel geben und steif schlagen.
7. Die 250g Magerquark in ein Geschirrtuch geben, dieses gut einschlagen und die Feuchtigkeit aus dem Quark pressen.
Hierbei ist es wichtig, dass man sich Zeit lässt und so viel Flüssigkeit wie möglich aus dem Quark drückt. Wenn der Quark hinterher schließlich eine feste Konsistenz hat, ist er zur weiteren Verarbeitung geeignet.
8. Den Quark und das Päckchen Vanillinzucker der Sahne hinzugeben, Orangenschale, Zimt und Zitronat hinzufügen und nochmals mit dem Handrührer gut vermischen.
9. Nun die blaue Lebensmittelfarbe dem Topping hinzufügen. Für dieses schöne pastellige Blau haben wir 2 Esslöffel Lebensmittelfarbe hinzugefügt. 
Eventuell muss, je nach Geschmack, nochmals ein wenig nachgesüßt werden.
10. Nun mithilfe einer Tülle und einer größeren Düse das Topping in einer kreisenden Bewegung nach oben hin aufbauen, geraspelten Kokos darüber streuen und das krönende Zuckerbärchen auf die Spitze drapieren.
11. Zum Schluss könnt Ihr nun optional noch ein paar verschieden farbige Zuckerstreusel auf dem Topping verteilen, sollte der Farbkontrast noch nicht eindeutig genug sein.

Misslungenes Topping retten

Sollte mit dem Topping doch etwas schief gegangen sein und es doch zu flüssig geworden sein, einfach nochmals ein Päckchen Sahnesteif mit dem Handrüher untermischen und das Topping erst einmal für 10-15 Minuten kalt stellen, sodass die Zutaten "aushärten" können.
Sollte dies ebenfalls nicht funktionieren und man nicht vegan oder vegetarisch lebt, einfach 1-2 Teelöffel Sofortgelatine hinzufügen und 10 Minuten kalt stellen.

Besonders interessant sieht es im Übrigen aus, wenn verschiedene Muffinförmchen verwendet werden.


Wie gefallen Euch die Cupcakes?