au naturel by sleek & make up

By Miss Insane - 19:59

Nahezu alle Make Up Kreationen, die ich in meiner Laufbahn geschminkt habe, beinhalten mindestens einen Lidschatten oder bestehen direkt komplett nur aus Farben von sleek und da diese überwiegend knallig und bunt waren, habe ich mir den Klassiker, die Au Naturel Palette zugelegt und damit spontan etwas herumgepinselt.


Wie hinlänglich bekannt ist, enthält auch 601 Au Naturel 12 Lidschatten mit unterschiedlichen Finishes und Pigmentierungsdichten.
Zudem befindet sich wieder ein deckelgroßer Spiegel in der Palette und ein doppelseitiger Applikator, den ich immer noch nicht zu gebrauchen weiß. 
Meiner Meinung nach wäre ein richtiger Lidschatten Pinsel immer noch das Ultimo; denn dafür würde ich auch eine Preiserhöhung anstandslos in Kauf nehmen.
Für einen Inhalt von 12 x 0,8 g bezahlt man hierbei 9,95 €.
Je nach Kaufort können die Preise etwas variieren.

Das Farbspektrum von Au Naturel umfasst sowohl sechs helle Nuancen zum Highlighten und verblenden, als auch sechs eher dunklere Nuancen, die dazu gedacht sind, dem Auge etwas mehr Dimension zu verleihen und interessante Farbverläufe zu kreieren.
Wie in jeder Palette üblich, ist auch ein matter schwarzer Lidschatten für die Lidfalte vertreten.

Ich muss ehrlich sagen, dass mich die helle Sektion wahrlich enttäuscht hat. Normalerweise ist sleek für seine starke Deckkraft und sein unkompliziertes Handling bekannt und doch bereiten diese sechs Nuancen wahrlich einen Hauch von nichts.
Auf dem Swatch habe ich sie bereits schon geschichtet, doch der wirkliche wow-Effekt bleibt aus.
Auch wenn diese Farben eher zum highlighten und verblenden gedacht sind, sollten sie dennoch eine gewisse Deckkraft aufweisen, damit sie am Auge auch entsprechend sichtbar werden, immerhin möchte man sie unter Umständen auch auf dem Lid tragen. Das habe ich persönlich überhaupt nicht verstanden.

Glücklicherweise konnte die zweite Sektion wieder mit der üblichen, starken und aussagekräftigen Farbintension begeistern und verspricht wie eh und je einen einfachen und stark pigmentierten Auftrag, der genau das bietet, wofür sleek bekannt ist.
Besonders die schimmernden Nuancen sind hierbei, durch den enthaltenen pearl, farbintensiv und fleckenfrei im Auftrag.
Desweiteren gefallen mir die Farben sehr, denn sie sich nicht nur strickt neutral, sondern haben trotzdem das gewisse Etwas, mit dem sich auch effektvoll arbeiten lässt.

Au Naturel at Night

Da mir persönlich die Farbe "conker" absolut gefallen haben, habe ich diese genutzt, um einen interessanten Look zu kreieren, der sowohl alltagstauglich ist, als auch mit dem richtigen Lippenstift kombiniert, ein interessanter Look für nächtliche Clubbing-Touren sein kann.
Auftragen lassen sich die Farben schön und auch das Verblenden stellte kein Problem dar.

Lidschatten: Conker, Nougat, Taupe, Noir von sleek
Eyeliner: precious nectar liquid Eyeliner / Coolibri LE von Catrice,
Liquid High Shine Eyeliner in schwarz von essence
Mascara: Supreme Lash Volume Colourist von Manhattan
Augenbrauen: make me brow duo powder von essence,
make me brow eyebrow gel von essence
Gesicht: NC 15, Matchmaster Foundation von Mac,
Liquid Camouflage Concealer von Catrice,
Made to stay Powder von Catrice
Conctouring Kit von Catrice

Wie gefällt Euch der Look?

  • Share:

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Ein sehr hübscher Look ^.^ besonders mit dem doppelten Liner! Sleek nutze ich ehrlich gesagt irgendwie kaum noch, habe auch viele davon aussortiert. Aber könnte ich auch mal wieder raus kramen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Steffi :)

      Das ist schade, denn die Farben sind meiner Meinung immer noch am besten auf dem Markt. Egal in welchem Look, es muss immer mindestens ein Lidschatten von Sleek dabei sein. Ich liebe diese Marke :D

      Löschen
  2. Sieht toll aus :) Mir geht es total wie Steffi, hab die Sleek Paletten mal sehr geliebt, aber im Moment greife ich mehr zu Zoeva. Die haben Sleek meiner Meinung nach überholt und ich glaube auch, dass sie die Marke keinen Gefallen getan hat müllerexclusiv zu werden.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich :)

      Ich muss tatsächlich sagen, dass ich von Zoeva noch keine Lidschatten besitze, auch wenn ich schon viel Gutes gehört habe.
      Die Pinsel sind jedenfalls mein heiliger Gral und ich denke, ich sollte definitiv doch einmal einen Blick darauf werfen. Was mich bis jetzt daran gehindert hat, könnte ich so nicht mal benennen.

      Dass Sleek Müller-Exklusiv ist, habe ich auch nicht wirklich verstanden. Immerhin führen die kleinen Müller Counter die Sleek Aufsteller nicht und somit ist der Vertriebsweg doch relativ gering. Bei DM hätte das Ganze als Exklusivmarke mehr Sinn gemacht, wenn gleich alle gängigen Drogierien/Parfümerien als Anlaufstelle optimal wären.
      Wäre mal interessant, was die sich dabei gedacht haben.

      Löschen
  3. Die Au Naturel hat mich uach lange zeit angefixt, bis ich sie mal an mir swatchen durfte. Ich konnte über die Hälfte der Farben nicht tragen. Die helle Sektion war mir zum Großteil zu hell, die Brauntöne waren an mir alles andere als neutral (einer eklig khaki-grün, der andere fast grau) und schwarz... Mh ja brauch ich nicht.
    Ich staune immer wieder was du aus den Paletten und Lidschatten zauberst und würde liebend gerne wissen: WIE! Du positionierst alles so, dass man alle FArben sieht ohne dass etwas verwirscht hast. Und die Form ist perfekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wäre die "Storm" Palette wahrscheinlich eher was für Dich, die hat nämlich andere Untertöne in den Farben.
      Lange habe ich zwischen "Au Naturel" und "Storm" gehadert und mich dann doch für "Au Naturel" entschieden - mittlerweile hätte ich dann lieber die Storm genommen :D

      Danke Dir :)
      Im Endeffekt ist Tupfen hier das Zauberwort.
      Die Übergänge zu den einzelnen Farben werden nicht wischend aufgetragen, sondern vorsichtig getupft, sodass die Farbverläufe schön weich und ohne Kanten werden :)

      Löschen
    2. Mit der Storm hab ich in London auch geliebäugelt. Ich hab sie aber doch liegen gelassen, weil ich die meisten Farbtöne schon hatte. Auch da gab es das übliche 50% yay und 50% nay Problem. Von Sleek gibt es mittlerweile auch die All Day Long und All Night Long Paletten, aber leider kommen beide nicht ohne helle Schimmerfarben aus. Am Ende hab ich mir die Urban Decay Gold Griot gegönnt, die einfach komplett auf helle Schimmerfarben verzichtet. Dafür liegt das Gold umbenutzt herum. Mittlerweile beneide ich jeden, der Champagner, Silber und so etwas tragen kann *lach*

      Danke für deine Tipps :)

      Löschen
  4. Dein Look ist wunderschön. Ich mag die Sleek Paletten sehr gerne und sollte sie auch mal wieder vor holen. Die Au natural habe ich allerdings nicht.

    AntwortenLöschen