heilige birma kater liam

By Miss Insane - 10:27

Nachdem unser kleiner Yoshi schon sehnlichst ein Brüderchen erwartete, durfte unser Heilige Birma / Neva Masquarade Mix Kater Liam Mitte Juli bei uns einziehen.


Anvertraut hat ihn uns eine sehr liebe Züchterin, die mit ganz viel Herz an ihren Katzen hängt und auch regelmäßig fragt, wie es dem kleinen Schatz geht. Eine sehr charismatische Frau, der es zwar das Herz zerrissen hat, dass Liam gehen musste, jedoch aber weiß, dass er es bei uns gut hat. Danke für dein Vertrauen Luzi :)


Charakter

Liam's Charakter unterscheidet sich wesentlich von Yoshi's Zügen, denn während Yoshi eher energisch ist, viel meckert und viel und gerne auch etwas rabiater spielt, lässt es Liam lieber langsam angehen, meckert nicht, spielt eher lasch und vorsichtig und allgemein ist er die Ruhe selbst. Das erkennt man auch an seinem doch sehr entspannten und langsamen Gang.
Während Yoshi wie die Feuerwehr einem neuen Geräusch auf die Spur geht, wackelt Liam ganz entspannt hinterher.
Nur selten flippt er beim Spielen einmal richtig aus und hüpft herum.

Dies hängt jedoch wesentlich von den charakterlichen Merkmalen des Heilige Birma / Neva Masquerade Mixes ab.


Eigenschaften der Heiligen Birma: sehr anhänglich, menschenbezogen, ausgeprägte Menschenliebe, besonders kinderlieb und gutmütig, wehren sich kaum, gemütlich, genügsam.
Eigenschaften der Neva Masquarade: munter, temperamentvoll, verschmust, sehr anhänglich, menschenbezogen, einfühlsam, freundlich, braucht viel Aufmerksamkeit, nicht wasserscheu, verfressen, leise Stimme

Die Neva Masquerade ist außerdem eine Waldkatzenrasse und braucht daher mehr Klettermöglichkeiten, als Yoshi beispielsweise - daher haben wir das Kletterarsenal aufgestockt und möchten es jedoch noch auf die komplette Wand ausweiten.
Beide lieben ihren Kratzbaum sehr. Es freut uns, dass sich Yoshi von Liam in dieser Hinsicht anstecken ließ und die gegebenen Klettermöglichkeiten nun auch in Anspruch nimmt.
Beide schlafen übrigens auf dem Kratzbaum - das weiche Katzenbett wird nach wie vor verschmäht.

Liam kommt optisch überwiegend nach seiner Birmchen-Mama, hat die verfressene und vorerst zurückhaltende Art aber eher von seinem Neva-Papa.
Er ist sehr verschmust, kommt sehr oft zu Mama zum kuscheln und schläft auch gerne in unseren Armen ein.
Sollte Liam einmal meckern oder schreien, so kann man sich sicher sein, dass wirklich etwas im Busch war und er kommt meist Sekunden später angerannt und lässt sich von Mama und Papa trösten.
Er rennt nur, wenn er sich weh getan hat oder Yoshi ihn zu doll geärgert hat.

Während sich Yoshi und Liam während der Kennenlernphase die ersten Stunden angefaucht haben und keiner klein bei geben wollte, sind sie nun mehr ein Herz und eine Seele.
Keiner schläft mehr ohne den anderen, es wird zusammen aus einem Napf gegessen, getrunken und sogar zusammen auf das Katzenklo gegangen.
Zu Beginn hätten wir es nicht für möglich gehalten, doch jetzt gehen die beiden Rabauken wie richtige kleine Brüder mit einander um.



Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Zusammenführung verschiedener Katzenrassen gemacht?
Habt Ihr Erfahrungen bezüglich der Heiligen Birma?

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare