sally hansen - color therapy & nageldesign

Montag, 16. Januar 2017

Makellose Deckkraft, edle Nagellackfarben und ein langanhaltendes Ergebnis, das die Nägel dabei pflegt? Geht nicht? Geht doch!
Sally Hansen verspricht genau das mit der neuen Color Therapy Reihe, welche ab dem 16.01 im Handel erhältlich sein wird.
Heute stelle ich Euch hiervon schon einmal vorab drei Farblacke, sowie den zugehörigen Top Coat und das pflegende Nagelöl vor.





Endlich sind sie da!
Großartige Farblacke, die nicht nur traumhaft glänzen, sondern die Nägel während des Tragens reichhaltig pflegen.
Mit Color Therapy launcht Sally Hansen seinen ersten Nagellack, der satte Farben mit nährendem Arganöl verbindet - und damit für wunderbar gepflegte Nägel sorgt.
Die innovative Formulierung mit zahlreichen wertvollen Inhaltssoffen verbirgt sich in gleich 14 umwerfenden Farbtönen, die Sally Hansen zusammen mit Global Color Ambassador und Nail Trend-Expertin Madeline Poole entwickelt hat.
Sally Hansen stellt mit Color Therapy eine neue Innovation vor:
Farblack, Topcoat und Nail & Cuticle Oil sind inspiriert vom Wunsch vieler Beauties, brillante Farben auf den Nägeln zu tragen, die gleichzeitig pflegen.
Sowohl die Farblacke als auch der Top Coat enthalten ein patentiertes Mikro-Förderungssystem, das aus einer Formel mit Arganöl besteht.
Das Resultat: intensive Feuchtigkeit und sofortige Pflege für gesünder aussehende Nägel.
Der Color Therapy Nagellack benötigt keinen Unterlack, sodass der Öl-Komplex direkt in die Nageloberfläche einwirkt.
Neun von zehn Frauen stellten im Test eine spürbare Verbesserung ihrer natürlichen Nägel fest, nachdem sie den Color Therapy Nagellack aufgetragen haben.
Das Beste: Auf leuchtende Farben muss dabei nicht verzichtet werden.
Mit ihren lebendigen Farbtönen, verfügbar in drei Farbspektren, sorgen die Color Therapy Lacke für ein strahlendes, glänzendes Finish mit bis zu 10 Tagen Halt.
Der krönende Abschluss der Maniküre gelingt mit dem Color Therapy Top Coat und dem Nail & Cuticle Oil, beide ebenfalls mit Arganöl.
Der Top Coat sorgt für ein ultra glänzendes Finish und eine lange Haltbarkeit, während das Nail & Cuticle Oil Nägel und Nagelhaut sofort regeneriert und gesünder und frischer aussehen lässt. So die Pressemitteilung von Sally Hansen über die neue Linie.

Insgesamt wird es die Color Therapy Lacke in 14 Nuancen geben, welche sich über drei Farbsektionen erstrecken: Nudetöne, Pink/Korall Töne und Rot/Violett Töne.
Für einen Inhalt von jeweils 14,7 ml bezahlt man hierbei pro Lack 9,99 €.

Alle Lacke haben außerdem ebenfalls die großen, schön ausfächernden Pinsel, die es ermöglichen, mit einer Applikation den gesamten Nagel zu lackieren.
Die Pinsel von Sally Hansen gefallen mir persönlich (neben den Pinseln von Catrice) am besten, da mit ihnen viel Zeit gespart werden kann und durch die fein abgerundete Spitze nahezu keinerlei Korrekturen an den Nagelrändern nötig sind.

Bei 150 Steely Serene handelt es sich um einen alltagstauglichen Mauveton, welcher mit einem passenden Cremefinish versehen wurde.
Im Auftrag ist er relativ unkompliziert, sollte jedoch in zwei dünnen Schichten lackiert werden, da die erste Schicht dazu neigt, fleckig zu werden und somit mit der zweiten Schicht das Ergebnis korrigiert wird.

210 Re-nude ist ein apricotstichiger Nudeton mit Cremefinish, der besonders für Damen geeignet ist, die zwar gern Nagellack tragen, jedoch die sehr dezente Variante bevorzugen.
Re-Nude entpuppte sich beim Lackieren als kleines Zicklein, welches sich jedoch mit der richtigen Technik überlisten ließ.
Hierbei ist es wichtig, die erste Schicht streifenfrei zu lackieren, indem lediglich mit einem "Wisch" der komplette Nagel mit einer dünnen Stich (Pinsel vorher unbedingt am Flaschenhals abstreifen) bedeckt wird.
Dieses Prozedere wird zwei weitere Male wiederholt, sodass am Ende 3 dünne Schichten lackiert wurden, um ein deckendes und gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten. 
Hierbei ist es nicht wichtig, ob Schicht zwei und drei perfekt geworden sind - die erste Schicht ist der Schlüssel.
Alles in Allem handelt es sich hierbei in meinen Augen ebenfalls um eine schöne, alltagstaugliche Farbe.

Ein wenig knalliger und spektakulärer wird es hingegen mit 370 Unwine'd, bei welchem es sich um ein schön dunkles Weinrot mit Cremefinish handelt, das lediglich mit einer Schicht mit einem deckenden, farbenprächtigen Ergebnis glänzen kann.
Für mich persönlich ist das das reinste Weinrot, das sich nun in meiner Sammlung befindet. 
Es besitzt keinen typischen blauen, orangenen oder pinken Farbeinschlag, sondern ist schlicht und ergreifend rein Rot.
Genau nach meinem Geschmack.

Interessant ist bei diesen Lacken im Übrigen für die empfindlichen Näschen, dass sie beim antrocknen nicht diesen typischen, beißenden Nagellackgeruch verbreiten, sondern einen öligen, fruchtigen Geruch annehmen - meiner Meinung nach kommt der Geruch der Nagellacke dem Eigengeruch von Acai Beerenöl am nächsten. Sehr angenehm und zur Linie passend. 

"Das Colour Therapy Nail & Cuticle Oil schenkt den Nägeln und der Nagelhaut umfassende Pflege und ein dauerhaft gesundes Aussehen."
Zum Abschluss einer jeden Maniküre oder nach Bedarf auf die Nagelhaut um die Nägel herum auftragen und/oder auf die nicht lackierten Nägel geben und gut einmassieren.

"Der Color Therapy Top Coat sorgt für ein glänzendes Finish und bewahrt die Nägel vor dem Verblassen.
Durch Verdichtung der Nagellackfarben hilft er, den Halt zu verlängern.
Wie jeder andere herkömmliche Top Coat, wird dieser Überlack auf das getrocknete Nageldesign zur Versiegelung gegeben."
Auch hierbei beläuft sich meine persönliche Erfahrung auf folgenden Tipp: am besten immer zwei dünne Schichten auftragen und die Nagelränder ebenfalls sorgfältig damit lackieren, sodass das Design lange halten kann und vor Tipwear geschützt ist.

Inhaltsstoffe

Bei den Inhaltsstoffen handelt es sich insgesamt um drei Öle, welche einen patentierten Komplex bilden: Arganöl, Acai Beerenöl und Nachtkerzenöl.

Arganöl enthält ein hohes Maß an ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E und sorgt für gesund aussehende Nägel.
Acai Beerenöl ist reich an Omega 3,6 und 9 Fettsäuren, die besonders in der Haut-und Haarpflege für die Nährstoffzufuhr genutzt werden.
Nachtkerzenöl bringt ebenfalls nochmals essentielle Fettsäuren mit.

Nageldesign

Um die Schätzchen nun in Aktion zu zeigen, habe ich mit allen Produkten dieses Nageldesign kreiert, das zwar aufgrund der Basisfarben alltagstauglich erscheint, durch die Akzentnägel jedoch trotzdem einen Eyecatcher darstellen.

1. Den schönen Mauveton 150 Steely Serene auf alle Nägel, bis auf die Ringfinger, deckend aufgetragen.
2. Auf die Ringfinger als Grundierung 210 Re-Nude deckend lackieren. 
3. Schließlich mit 370 Unwine'd, einem weißen Nagellack, einem grünen Nagellack, einem Nailart Pinsel und einem Zahnstocher die Rosen in Wasserfarbenoptik kreieren.
Hierfür werden zuerst mit dem Zahnstocher beliebig viele rote Punkte auf dem Nagel platziert, sofort danach ein weißer Punkt in die rote Fläche getupft und mit einem Zahnstocher im Uhrzeigersinn in kreisenden Bewegungen ein wenig verwischt.
4. Mithilfe des Nailart Pinsels und des grünen Nagellackes bekommen die Rosen nun jeweils zwei Blätter spendiert.
5. Mit zwei dünnen Schichten Top Coat versiegeln und das Nagelöl in die Nagelhaut einmassieren.

Bei allen Farben ist es sehr wichtig, ihnen ihre 15 Minuten zum trocknen wirklich zuzugestehen, da der Topcoat ansonsten gnadenlos die Lacke verwischt. Speziell bei Nageldesigns ist dies sehr ärgerlich, wie ich bei meinem Design feststellen musste.
An der rechten Hand habe ich nicht lange genug gewartet und die Teile der Rosen, die noch nicht wirklich trocken waren, wurden einmal quer über den Nagel gewischt.

Fazit 

Die Tatsache, dass für die neuen Color Therapy Lacke keinerlei Base Coat von Nöten ist, spart in dieser Hinsicht schon einmal Zeit.
Die zuerst herrschenden Bedenken, dass die Farben somit eventuell die Nägel verfärben könnten, waren unbegründet.
Durch den Öl-Komplex, der die Nagellacke ausmacht, passiert den Nägeln in dieser Hinsicht nichts.
Die Farben selbst gefallen mir persönlich sehr gut, da es sich um reine Farben ohne nennenswerten Stich handelt, die qualitativ absolut überzeugen können.
Es ist zwar bei dem ein oder anderen Kandidaten ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt, was das Handling angeht, wenn man den Dreh jedoch erst einmal raus hat, ist auch dies nicht weiter tragisch.

Alles in Allem sind die Lacke in meinen Augen eine Empfehlung und ich bin mir sicher, dass noch weitere Lacke dieser Linie bei mir einziehen dürfen.
Mindestens aber der Violette, der ausgezeichnet zu meiner Haarfarbe passen wird.

Was sagt Ihr zu der Idee mit dem neuen Öl-Komplex?
Wie gefallen Euch die Farben, die erhältlich sein werden?
Wie gefällt Euch mein Nageldesign dazu?

Kommentare:

  1. Re Nude sieht an dir echt schön aus. Und das Design sowieso! DAnke für deine Mühen ^^

    AntwortenLöschen