catrice sortimentsupdate 2016 - nails

By Miss Insane - 12:23

Natürlich gehen auch die Nagellackliebhaber unter uns auch bei diesem Update nicht leer aus und so wird sich diesmal eine überschaubare, aber interessante Menge an Nagelprodukten auf den Weg in die Theken machen.

Die allseits beliebten Ultimate Nail Lacquers gehen mit neun neuen Nuancen an den Start, die sowohl düster, als auch farbenfroh erscheinen.
Für einen Inhalt von jeweils 10 ml bezahlt man hierbei 2,79 €.

Die düstere Sektion deckt, zu meiner persönlichen Freude, die beerigen Töne besonders ab und bietet sie in drei verschiedenen Varianten an, einen ziegelfarbenen Lack und schließlich eine Eierschalenfarbe, die mir zu meinem erstaunen, relativ gut gefällt.

118 Take A Brick| 119 For Nuts Sake!| 120 Berry Necessary!| 121 Plump Around| 122 No EGGxit!


Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um sehr schöne Farben, die allesamt absolut alltagstauglich sind. Besonders die 121 hat es mir angetan, da sie sich super mit meiner Haarfarbe ergänzt.
Deckend sind alle Lacke in zwei dünnen Schichten und trocknen üblicherweise relativ schnell durch.

Quietschig bunt und leicht pastellig hingegen präsentiert sich die helle Sektion der Neuankömmlinge.
Auch hierbei ist zu sagen, dass die Deckkraft der Lacke sogar bei den pastelligen Tönen hoch ist und sie sich streifenfrei lackieren lassen. Hierbei liegt eindeutig eine Verbesserung zu vergangen Pastell-Lacken vor!

123 Marry Me Berry!| 124 Oh, Pinky Day!| 125 Got Candy?| 126 Too Sweet To Tweet


Alle Farben sind wundervoll und lassen besonders zu den kühlen Jahreszeiten die Hände strahlen.
Ich persönlich finde es immer besonders schön, wenn man die Nagellacke konträr zur Jahreszeit wählt - dunkel im Sommer und am besten Neonfarben im Herbst/Winter, um immer ein klein wenig Sonne im Schlepptau zu haben.
125 ist hierbei meine heimlicher Favorit. Ein bezauberndes Apricot.

Vollkommen neu hingegen ist die Noir Lacquer Range mit sechs Farben, die speziell auf die Bedürfnisse von Schwarzliebhabern konzipiert wurde.
Oftmals sollen die Nägel nämlich nicht nur schlicht schwarz sein, sondern sollen einen gewissen Farbeinschlag haben, der dem Ganzen ein wenig Pepp verleiht.
Genau dieses Bedürfnis soll die neue Reihe abdecken.
Für einen Inhalt von 10 ml bezahlt man hierbei 2,79 €.

01 Noir Marron| 02 Noir Ruge| 03 Noir Cassis| 04 Noir Bleu| 05 Noir Gris| 06 Noir Vert


Wie versprochen liefern die Schwarztöne unterschiedliche Untertöne. Von Braun über Beere und blau, bis hin zu grau und grün erstreckt sich die Farbvielfalt.
Prinzipiell bin ich allerdings der Meinung, das speziell 04 Nair Bleu und 02 Noir Ruge nicht mehr viel mit Schwarz zu tun haben, sondern lediglich einen düsteren Touch erhalten haben. Bei den anderen Farben hat die eigentliche Idee besser funktioniert.
Dadurch, dass die Lacke jedoch allesamt semi-matt antrocknen, ist ihr Handling nicht ganz so unkompliziert, wie erhofft.
Wie Ihr auf den Swatches sehen könnt, werden manche Nuancen schnell fleckig, wenn sie nicht exakt lackiert werden.
Für Gelegenheitslackierer könnte dies ein kleines Hindernis darstellen, welches mittels Übung jedoch behoben werden kann.

Ebenfalls neu im Sortiment werden die Moon Rock Effect Nail Polishes mit sechs Nuancen sein, die allesamt Partikel für einen besonderen Eyecatcher beinhalten.
Für einen Inhalt von 11 ml bezahlt man hierbei jeweils 2,99 €.

01 Silky Way| 02 Honey Moon| 03 Space Girls| 04 Pretty Like Universe| 05 Moonlight Berriage| 06 Magical Bluelight


Die Texturen zu händeln ist unkompliziert und die Lacke lassen sich an sich streifenfrei auftragen.
Mithilfe von zwei dünnen Schichten entsteht ein vollkommen deckendes Ergebnis, das sich meiner Meinung nach definitiv sehen lassen kann.
Die Idee Effektlacke anzubieten, die nur dezente Highlights bieten und trotzdem ein Hingucker sind, gefällt mir gut; genauso wie die Lacke.

Ebenfalls zwei neue Kandidaten mit Creme Finish der Luxury Nudes Reihe dürfen in das Sortiment einziehen.
Für einen Inhalt von 10 ml bezahlt man hierbei 2,79 €.

13 GENERATION whYte| 14 La Créme de la Créme


Zu den Lacken gibt es an sich nicht viel zu sagen. Ihre Deckkraft ist in zwei Schichten wieder gut deckend, sie lassen sich schön lackieren und werden gleichmäßig.
Ich persönlich bin kein Fan der Reihe, weil ich gern farbige Nägel trage aber ich denke für Damen, die gern auffällige Nägel tragen, könnten diese Nuancen wieder durchaus brauchbar sein.

Ebenfalls komplett neu wird die Pure French Reihe in drei Nuancen erhältlich sein, welche mit Jojobaöl angereichert wurde.
Die Lacke sollen ein natürliches und gepflegtes French Design auf den Nägeln kreieren.
Für einen Inhalt von jeweils 10 ml bezahlt man hierbei 2,79 €.

01 Snow White And The Frenchman| 02 Apricouture On The Frenchwalk| 03 Waring My Rosé French Coat


Wie Ihr sehen könnt, sind die Farben auch in zwei Schichten sehr durchsichtig. Dies ist allerdings beabsichtigt, damit das natürliche French Design entstehen kann.
Durch die verschiedenen Untertöne sind sie für verschiedene Hauttypen geeignet.
Allerdings fiel mir auf, dass man beim Auftrag wirklich aufpassen muss, da die Lacke sehr dazu neigen, streifig zu werden. Das Handling ist also nicht unkompliziert.

Natürlich dürfen auch neue Effect Top Coats und ein neuer Base Coat nicht fehlen, die für eine besondere Maniküre sorgen werden.
Besonders nützlich ist für mich der neue Peel Off Base Coat, bei dem das Ablackieren des Lackes nicht mehr nötig ist, da der Lack einfach so abgezogen werden kann.
Die beiden Broken Glass und Frozen Crystal Top Coats hingegen setzen auf Reflexeffekte.
Für einen Inhalt von jeweils 10 ml bezahlt man für alle drei Produkte jeweils 2,99 €.

Obligatorisch habe ich Swatches für Euch gemacht, was die Top Coats jedoch auf einer farbigen Base können, sehen wir uns in einem separaten Post noch an.

Bezüglich der Nagelpflege wird es drei neue Produkte geben. Zum einen der Volumizing Ridge Filler (10 ml, 2,99 €), der Rillen auf dem Nagelbett optisch auffüllt und einen gepflegten Glow hinterlässt, der Iron Strenght Nail Hardener (10 ml, 2,99 €), bei welchem es sich um einen klassischen Nagelhärter handelt und den Wellnails Regenerating Care Pen (5 ml, 3,49 €), der einen Nagelpflegestift für unterwegs darstellt.


Wie gefällt Euch die Farbgebung?
Welche Farben tragt ihr in der Herbst/Winter Saison am Liebsten auf den Nägeln?


  • Share:

You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Ich finde die Noir Lacke durchaus interessant. Zumindest das Konzept, denn du hast durchaus recht und rot und blau passen da nicht ganz in's Schema :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mal gespannt, wie die Range vielleicht irgendwann noch erweitert wird. (:

      Löschen
  2. Wow das sind ja viele tolle, neue Farben. Die Noir Lacquers finde ich nicht so super muss ich sagen. Mir gefallen die Farben aus dieser Reihe einfach nicht.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich mir schon, dass die Meinungen zu diesen Lacken sehr zwiegespalten sein wird.

      Löschen
  3. Die Noir Lacke gefallen mir, die Moon Rock Lacke auch und die den Broken Glass Effect Topper finde ich auch toll. Ich glaube, das wird die Produkt-Gruppe sein die mich bei der Umstellung am meisten interessiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Moon Rock Lacke sind für mich persönlich auch das kleine Highlight, auch wenn ich solcherlei Effektlacke eigentlich nicht so gern mochte, es sei denn, es ist Glitter drin :D

      Löschen
  4. Also es gibt durchaus einige Farben, die mir auch super gefallen würden. Besonders aber die Moon Rock Effect Nail Polishes finde ich richtig schön.

    AntwortenLöschen
  5. sind wieder sehr schöne Lacke dabei!
    Das Design der French Lacke finde ich sehr gelungen, schade allerdings wenn sie nicht unkompliziert aufzutragen sind...
    Die Moon Rock Lacke sind sicherlich das größte Highlight für die meisten, total vom Hocker reißen sie mich aber nicht. Wobei, die 06 Magical Bluelight sieht genial aus *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich? Das ist die Farbe bei die Lacken, die mir beispielsweise am wenigstens zusagt. Da sieht man wieder, das meist für jeden Geschmack etwas dabei ist (:

      Löschen
  6. uuuuuuuiiiiii ich brauche neuen Nagellack :)
    121 gefiel mir eben auch auf anhieb am Besten. Ich finde aber auch die Moon Rock Edition klasse. Ich werde also Stunden vor dem Regal stehen und mich wieder nicht entscheiden können. Kann Catrice nicht mal was "hässliches" machen xD

    Liebe Grüsse
    Nessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht mir das auch immer, wenn ich vor einem Regal mit neuen Sachen stehe :D

      Löschen
  7. Die dunklen Beerentöne sagen mir auch zu. Ich werd sie mir mal im Laden ansehen. Sind die Farben aufgetragen genauso wie in der Flasche? Bei Lila hat man ja häufig das Problem, dass sie dunkler werden. Ich hatte schon zig Fehlkäufe, weil das Lila angetrocknet Aubergine wurde und mir Aubergine nicht steht (aber Lila schon).
    Die Noir Nagellacke sagen mir zu, aber semimatt ist nicht so meins. Bin dann doch ganz froh dass ich das Anthrazit bei Kiko gekauft hab :D Irgendwie find ich diese Matschfarbe von den Moon Rock Nagellacken (06) interessant. Ist es Sand? Glitzer? Feiner Schimmer? Wenn es sich leicht entfernen lässt würd ichs probieren, aber auf Glitzer-Geschrubbe hab ich keine Lust mehr... Ich hab letztens so viele Glitzerlacke aussortiert!
    Ich find Nude Nagellacke ganz schön, aber es ist fürchterlich schwierig den richtigen Farbton zu finden. Bislang lagen Catrice und essence immer (!) daneben. Entweder waren sie zu gelb, zu rosa oder zu hell. Ich hab zig Lacke die farblich passen, aber erst in vier Schichten decken. Ich warte bis heute noch auf die richtige Mischung mit der richtigen Deckkraft. Ansonsten kann man so eher gelbliche Beiges für die Nagelspitzen beim French benutzen. Hab ich erst letzte Woche wieder gemacht weil weiß an mir zu aggressiv aussieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lilatöne kommen auch eher wieder auberginefarbig rüber. Die Swatches sind Originaltreu. Also leider wieder eher nichts für Dich. Da ja allerdings bei den Theken immer geswatchte Nagelräder dabei sind, einfach nochmal drauf schauen, wenn die Lacke einziehen (:

      Bei den Moon Rock Lacken handelt es sich um schimmernde Lacke (also keine groben Partikel). Lediglich die silbernen Fädchen sind enthalten, demnach einfach zum ablackieren.
      Hierfür könnte man ja beispielsweise auch die Peel Off Base nutzen, dann idt das ablackieren ohnehin keine Frage mehr. Mache ich bei Glitzerlacken mittlerweile auch nur noch so (:

      Löschen
  8. Wow! Gerade die Nude Töne sind Klasse!

    LG
    Natalie

    www.beautypearl85.blogspot.de

    AntwortenLöschen