hello kitty cupcakes

Montag, 4. Januar 2016

Nachdem ich Euch demletzt das Cupcake Rezept "Lavender Cupcakes" gezeigt habe, möchte ich Euch heute eine Gestaltungsidee für Cupcakes mit demselben Topping Rezept vorstellen, welches mir besonders am Herzen liegt.
Die Rede ist von ultra-niedlichen Hello Kitty Cupcakes!


Die Mengenangaben reichen für insgesamt 12 Cucpakes!
 
Anstelle von regulärer Sahne habe ich Sahneersatz verwendet, welcher sich ebenso gut zu steifer Sahne schlagen lässt.
Hierbei ist allerdings Sahnesteif unbedingt nötig, da es nicht nur der Stabilisation der Sahne dient, sondern später das gesamte Topping zusammenhält!
Der Magerquark selbst kann, wie in meinem Fall, durch veganen Quark ersetzt werden. Wichtig hierbei ist nur, dass es sich wirklich um ein Quarkprodukt handelt und nicht um Frischkäse-Ersatz!

Die süßen Hello Kitty Figuren aus Esspapier liegen einer Backmischung bei, die im ToysRus erworben werden kann.
Wie sie schmeckt kann ich an dieser Stelle nicht sagen, da ich keine Backmischungen nutze.
Falls jemand eine Seite kennt, auf der man Hello Kitty Esspapier-Figuren erwerben kann, bitte immer her damit! (:

1. Zuerst backt ihr Eure gewünschten Muffins und lasst sie anschließend auskühlen.
2. Die Sahne in eine Rührschüssel geben, das Päckchen Vanillezucker und das Päckchen Sahnesteif hinzufügen und schließlich mit einem Handrührer gut aufschlagen.
3. Den gesamten Quark auf ein Geschirrtuch legen, dieses auf allen vier Seiten umklappen und den Quark schließlich ausdrücken.
 Beim Ausdrücken ruhig Zeit lassen und mehrmals kräftig drücken, sodass der Großteil an Flüssigkeit abläuft, damit hinterher das Topping gut halten kann.
 Falls noch zu viel Flüssigkeit enthalten ist, könnte das Topping in sich zusammenfallen.
4. Den ausgedrückten Quark nun zur Sahne geben und mit dem Handrührer auf niedrigster Stufe nochmals kurz durchmischen, sodass keine Klümpchen entstehen und Sahne und Quark sich gut miteinander verbinden.
5. Mit einem Schaumlöffel 6 Tropfen rote Lebensmittelfarbe unterheben, sodass ein schön roséfarbiger Ton entsteht.
6. Falls erwünscht, drei bis vier Tropfen Zitronat dem Topping hinzufügen und bei Bedarf nochmals ein wenig mit Vanillezucker nachsüßen.
7. Das Topping in einen Spritzbeutel mit großer Düse geben und auftragen.
8. Zum Schluss werden die Hello Kitties aus Esspapier in die Cupcakes gesteckt und sie sind fertig.


Misslungenes Topping retten

Sollte mit dem Topping doch etwas schief gegangen sein und es doch zu flüssig geworden sein, einfach nochmals ein Päckchen Sahnesteif mit dem Handrüher untermischen und das Topping erst einmal für 10-15 Minuten kalt stellen, sodass die Zutaten "aushärten" können.

Sollte dies ebenfalls nicht funktionieren und man nicht vegan oder vegetarisch lebt, einfach 1-2 Teelöffel Sofortgelatine hinzufügen und 10 Minuten kalt stellen.

 
Wie gefallen Euch die Hello Kitty Cupcakes?

Kommentare: