catrice neuheiten frühjahr/sommer 2016 - augen

Dienstag, 26. Januar 2016

Mit dem nahenden Einzug der Frühling/Sommer Saison werden ab März 2016 einige interessante Neuerungen in den Catrice Theken zu finden sein, welche sich an den kommenden Fashion Trends orientieren.


Besonders die Liebhaber der Eyeshadow Paletten werden sich freuen, denn es werden insgesamt drei neue Paletten im Sortiment vertreten sein.
Wie eh und je beinhalten sie 6 g insgesamt, á 1 g je Lidschatten für einen unschlagbaren Preis von 4,99 €.


Bei der Soft Metal Palette handelt es sich, wie die Bezeichnung bereits verrät, um eine Palette bestehend aus sechs Lidschatten mit metallic Finish, welche mit gedeckten braun-und-nude Tönen versehen wurde.
Auf den ersten Blick war ich sofort hin und weg.
 
Schon beim auftragen des ersten Lidschattens sprang der Funke schließlich ganz über - die Pigmentierung ist überragend.
So, wie ihr die Farben auf meinem Arm sehen könnt, habe ich sie lediglich mit einer Schicht aufgetragen. Das Aufbauen der Farben war nicht nötig.
Mit dieser Palette werde ich Euch definitiv noch separat einen Look präsentieren.
Ich liebe sie!
Falls Ihr ebenfalls Verfechter dieses Finishes seid, unbedingt einmal ansehen!
Die Denim Greys Palette hingegen symbolisiert den kommenden Jeans Trend und bietet daher eine Auswahl an grau-und-blau Tönen mit verschiedenen Finishes.

Die Pigmentierung bei dieser Palette gestaltet sich als eher durchwachsen.
Während die beiden dunkelsten Töne der Palette nicht sonderlich gut pigmentiert sind und beim Auftrag fleckig werden, entpuppen sich die restlichen vier Töne als okay.
Sie sind nicht revolutionär pigmentiert und müssen aufgebaut werden, jedoch gewährleisten sie einen unkomplizierten Auftrag und ein gleichmäßiges Ergebnis.
Besonders der blaue Lidschatten könnte auf einer schwarzen Grundierung sehr schön aussehen.
Enttäuscht hat sie mich dennoch etwas, da ich mir hierbei einfach eine gleichmäßige Farbabgabe und eine stärkere Pigmentierung gewünscht hätte.
Die Soft Metals Palette legt die Messlatte in jedem Fall sehr hoch.

Dank des andauernden Nude Trends darf natürlich auch eine neue Nude Palette mit gemischten Finishes nicht fehlen, welche dieses Mal Sand Nudes beinhalten soll.
Was genau die Bezeichnung "Sand Nudes" nun mit dieser Palette zu tun hat, erschließt sich mir zwar nicht ganz, jedoch handelt es sich auch hier um relativ typische Farben, die im Alltag gut tragbar sind und zu jeden Typ passen.
Die Pigmentierung der Lidschatten ist in jedem Fall solide.
Lediglich der dunkelste Ton schwächelt aufgrund seiner matten Textur ein wenig, lässt sich jedoch gut aufbauen.
Insgesamt ein solides Produkt, das besonders zum auffrischen des Make Ups über den Tag hinweg super agiert.
Komplett neu im Sortiment werden hingegen die Glam Fusion Powder to Gel Lidschatten zu finden sein, welche ihre zu Beginn pudrige Konsistenz nach dem Auftrag und mit Berührung der Haut in eine gelartige Textur verändern.
Für einen Inhalt von 3,3 g bezahlt man hierbei je Lidschatten 3,99 €.
060 Let's Go Browntown|050 #Ashtag|040 Instaglam|030 Lucy Blue|020 To be ContiNUDEd|010 Jon Snows Favorite

Die Farben selbst haben eine sehr schöne Pigmentierung und müssen ebenfalls kaum geschichtet werden, ehe ein farbintensives und vor allem wischfestes Ergebnis vorliegt.
Schon als die "cream to powder" Produkte ihre Revolution feierten, war ich gänzlich von dem Texturwechsel angetan und war bis dato der Meinung, dass es anders herum eigentlich wohl kaum möglich wäre. Dies jedoch dementiert Catrice mit dieser Innovation und ich empfinde sie als durchaus geglückt.
Dadurch, dass die gelartige Konsistenz gut mit der Haut verschmilzt, bin ich guter Dinge, dass sich besonders im Frühsommer einige Damen freuen werden, zuverlässige Lidschatten an Ihrer Seite zu wissen.
Ich persönlich finde sie ganz toll, besonders natürlich den knalligen 030 Lucy Blue


Weiterhin findet eine neue Nuance der Absolute Matt Eye Colour Lidschatten ihre Einzug in die Theken.
Hierbei handelt es sich um den warmen, pastelligen Peachton 970 Peachahontas, welcher doch sehr dezent daherkommt.
Für einen Inhalt von 2 g bezahlt man hierbei 2,79 €.

Die Farbabgabe entpuppt sich als gut, das Ergebnis hingegen als sehr dezent, sodass die pastellige Farbe auf meiner hellen Haut kaum zu sehen ist.
Demnach steht diese Farbe den Damen mit einem leicht gebräunten Teint oder dunkler Haut unter Garantie fantastisch.
Da ich persönlich noch immer der Verfechter des "Viel hilft viel" Mottos bin, ist diese Farbe für mich kein absolutes Highlight aber ein "muss mindestens einmal, zur Sicherheit, in der Schminksammlung vorhanden sein"-Produkt.


Besonders gespannt war ich auf die neuen Stylo Eyeshadow Pens, die laut Catrice besonders für unterwegs geeignet sein sollen.
Alle Produkte haben ebenfalls ein metallisches Finish.
Für einen Inhalt von 1,6 g bezahlt man hierbei jeweils 3,99 €.

060 In The Taupe Ten|51 Shades Of Grey|Brown To Earth|Copper And Paste|G'old Mc Donald|Ick Bin Ein Pearliner!


Auch hierbei sind die Farben wieder eher in alltäglichen nude/beige/bronze/grau Nuancen gehalten, was sie besonders für Alltagslook natürlich dienlich macht.
Die Pigmentierung und Farbabgabe der Pens sind stark und trocknen schnell an.
So wie ihr die Farben oben sehen könnt, habe ich die Farben jeweils einmal über meinen Unterarm gerollt. Kein schichten, kein aufbauen der Farbe. Ein Träumchen.
Meine anfänglichen Bedenken, dass die Lidschatten aufgrund ihrer cremigen Textur, rutschig sein könnten und in die Lidfalte kriechen, wurde zum größten Teil aus dem Weg geräumt.
Es ist ohnehin ratsam, solcherlei Produkte mit einem farblich passenden Lidschatten mit demselben Finish zu setten, jedoch machen sie auch solo getragen eine gute Figur und halten sich tapfer.

Ich persönlich würde sie mir allerdings jedoch als Ergänzung natürlich in knalligen Farben wünschen, sodass sich auch die extravaganten Damen, wie meine Wenigkeit, munter austoben können.

Auch eine, in meinen Augen, schöne neue Farbe darf bei den Kohl Kajal Stiften nicht fehlen und so zieht 200 Grey-Z mit in das Sortiment.
Für einen Inhalt von 1,1 g bezahlt man hierbei 1,99 €.

Hierbei handelt es sich um einen jeansblauen Kajal, der mir hingegen farblich sehr gut gefällt. Besonders im Alltag kann er einen tristen Nude Look ein wenig interessanter gestalten.
Er ist sowohl auf der Wasserlinie, als auch regulär auf dem beweglichen Lid anwendbar.
Durch seine teils feste, teils cremige Textur lässt er sich farbintensiv auftragen, fängt jedoch direkt an, gut zu haften.
Qualitativ gibt es keine Abweichungen zu den bereits vorhandenen Kohl Kajal Stiften.

Gefreut habe ich mich ebenfalls über die neue Nuance 040 Steel The Show aus der Velvet Matt Smokey Eyes Pencil Reihe mit integriertem Smudger Pinsel.
Als sie neu in das Catrice Sortiment kamen, konnten sie mich vollkommen von ihren Qualitäten überzeugen und dies ist auch bei diesem neuen Kandidaten wieder der Fall.
Für einen Inhalt von 1,1 g bezahlt man hierbei 2,49 €.

Bei dieser Farbe handelt es sich um ein kühles anthrazit, welches mit feinen Schimmerpartikeln versehen wurde.
Die Textur dieses Produktes ist im Endeffekt dieselbe als bei dem Kohl Kajal, teils fest, teils cremig, fließend im Auftrag und direkt haftend.
Besonders als smokey Eyeliner solo getragen zaubert er ein wenig Glamour in den Alltagslook.
Qualitativ ist auch hier kein Abstieg vernehmbar.

Ebenfalls interessant ist der neue Smokey Matt Powder Eyeliner, welcher als kleines Helferlein den zeitlosen Smokey Eyeliner nun noch einfacher von der Hand gehen lassen soll.
Entgegen normaler Eyeliner besteht er nicht aus flüssigem oder gelartigem Produkt, sondern schlicht aus schwarzem Puder.
Für einen Inhalt von 1 g bezahlt man hierbei 3,99 €.

Die Pigmentierung des Eyeliners ist nicht sonderlich berauschend, um ehrlich zu sein.
Das Puder selbst hat eine kaum nennenswerte Farbabgabe und muss ordentlich geschichtet werden, ehe das Ergebnis halbwegs schwarz aussieht.
Hinterher benötige ich deutlich mehr Zeit, um einen Smokey Eyeliner zu ziehen, als würde ich einfach einen normalen Kajalstift verwischen und zur Intensivierung ein klein wenig schwarzen Lidschatten darüber tupfen.
Für mich persönlich ist er leider in seiner derzeitigen Form unbrauchbar.


Da perfekte Augenbrauen für einen einheitlichen Look unabdingbar sind, wird es ebenfalls die Velvet Brow Powder Artists neu im Sortiment geben, welche in drei Nuancen drei verschiedenen Typen abdecken werden.
Das Augenbrauenpuder selbst befindet sich an einem leicht spitz zulaufenden Schwammapplikator, mit welchem das Produkt auf die Augenbrauen gestrichelt werden kann und somit einen natürlichen Look bieten.
Für einen Inhalt von 0,45 g bezahlt man hierbei jeweils 3,99 €.
 01 Blond Brows Are A Girls Best Friend|02 Brow fASHionista|03 Dark Brow(n) Is The New Black

Das Puder selbst ist zart pigmentiert, sodass, im Normalfall, kein balkiges Ergebnis erzielt werden kann.
Meiner Meinung nach eignen sich die Brow Powder Artists lediglich zum Auffüllen der Augenbrauen; um eine exakte Kontur zeichnen zu können, sind die Applikatoren zu unpräzise.
Desweiteren muss bei dünnen Augenbrauen Acht gegeben werden, dass nicht die Fläche oberhalb oder unterhalb der Augenbraue ebenfalls eine farbliche Korrektur erhält.
Für dickere Augenbrauen mag der Applikator hingegen optimal sein.
Außerdem fehlen in meinen Augen noch ein rötliches Blond, denn ich denke, dass die Damen mit naturroten Haaren hiermit nichts anfangen können und ein schwarzer Ton für die Damen mit schwarzem Haar.
Alles in Allem für unterwegs geeignet, meiner persönlichen Augenbrauenroutine jedoch weniger dienlich.

Wenn wir gerade beim Thema "die Konturen der Augenbrauen perfekt ziehen" sind, werfen wir einen Blick auf die neue Duo Eyebrow Defining Brush, die mit einer abgeschrägten Pinselseite und einer Bürstchenseite versehen wurde, um die Augenbrauen in Form zu bringen.
Preislich liegt sie hierbei bei erschwinglichen 2,79 €.

"Je rasanter abgeschrägt die Pinselkante, desto perfekter das Ergebnis", lautet die Devise.
Meiner Meinung nach wurde dieses Grundprinzip zwar nicht komplett erfüllt, allerdings schon sehr gut umgesetzt, sodass sich die Pinselseite als durchaus brauchbar erweist.
Dadurch, dass die Haare nicht störrisch fest gebunden wurden und er beim schminken leicht nachgibt, bietet der Pinsel besonders einen natürlichen, nicht balkigen Look.
Was die Kontur der Augenbrauen angeht, so muss man zuerst ein Gefühl für den Pinsel bekommen, um sie, je nach persönlichem Geschmack, akkurater oder haarscharf zu bekommen.


Zu meiner persönliche Freude findet sich eine neue, hellere Brightening  Eyeshadow Base ein, welche durch ihre fast weiße Grundfarbe die Lidschatten, die man darüber aufträgt, farbintensiver strahlen lässt.
Für einen Inhalt von 5 ml bezahlt man hierbei 3,45 €.
Die Farbe der Base ist, im Vergleich zu meiner ohnehin bereits hellen Hautfarbe, noch um einige Nuancen heller und lässt sich schön in die Haut eintupfen.
Im Endeffekt ist sie Qualitativ genauso beschaffen als die bereits vorhandene Lidschatten Base; sie ist lediglich einige Nuancen heller.
Ich persönlich mag sie gerne und kann mir, seit ich sie nun habe, bei alltäglichen Looks den weißen Kajal als zweite Basis sparen und nutze nur noch die neue Base.
Eine absolute Empfehlung, wenn es schnell gehen muss und trotzdem gut halten soll.
Wie gefallen Euch die Farben?
Welche Produkte empfindet Ihr als besonders interessant?



Kommentare:

  1. Ich muss gestehen, dass mich die Catrice Sortimentsumstellung diesmal total enttäuscht hat :( für mich ist - zumindest im Bereich Augen - kein Produkt dabei was mich jetzt so richtig flasht und ich haben MÜSSTE

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt wird es in den kommenden LE's Produkte geben, die Dich eventuell etwas mehr ansprechen (:

      Löschen
  2. Haut mich nicht um, lediglich der Blush interessiert mich ansonsten sind die alle zu schlecht pigmentiert. Trotzdem ein toller Post von dir der mir nen fehlkauf erspart hat http://letter-in-a-bottle.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. hmm, für mich ist irgendwie auch nicht so wirklich was dabei. Die Base finde ich interessant, da brauche ich aber gerade noch eine andere auf. Wenn die leer ist, werde ich vielleicht nochmal bei Catrice nachsehen.
    Ansonsten finde ich die Lidschattenstife und die Powder to Gel Lidschatten zwar von der Idee wirklich cool, aber fabrlich spricht mich nichts so wirklich an - hat man halt alles schon mal irgendwie so ähnlich daheim. Ich werde sie mir aber nochmal vor Ort angucken und mal gucken, ob sie mich in live mehr überzeugen ;)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Ich hoffe, es werden noch einige buntere Farben folgen (:

      Löschen
  4. Ich liebe die erste palette, die farben sind genau für mich. :) Wunderschöner post! (Ich entschuldige mich für meine Deutch) :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Deutsch ist gut (:
      Ja, die Soft Metals Palette ist wirklich super, sie gefällt mir auch am besten (:

      Löschen
  5. Hey :)
    Die Produkte finde ich jetzt nicht sooooooooo mega interessant. Anschauen werde ich mir vielleicht die Augenbrauenstifte.
    lg Mella ♥

    AntwortenLöschen
  6. Nanu, hast du eine Belichtungssituation geändert? Deine Haut kommt mir auf den Fotos wesentlich dunkler vor. Du kamst mir in den Bildern sonst immer wie Schneewittchen vor ^^

    Danke für die vielen Swatches und Eindrücke! Die Lidschatten schmachten mich dieses Mal echt nicht an. DIe zwei dunkleren Blautöne aus der Denim Greys Palette würde ich als Mono kaufen; die Palette lohnt sich kaum weil ich den Rest schon habe.

    Ich bin mir noch sehr unsicher, ob ich mir den Instaglam Lidschatten anschauen soll. Einerseits sieht es nach einem guten Ersatz für mein leergehendes Kupfer-Rosa uas, andererseits habe ich auf manchen Blogs gelesen, dass die Textur mit Pinseln nicht so richtig funktioniert. Ich käm mir etwas doof vor mit nem Pinsel zu DM zu gehen und mir etwas aufs Lid zu schminken xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, dieses Mal hatte ich tatsächlich kleine Schwierigkeiten mit der Belichtung.
      Wir kennen es ja - immer, wenn man den strahlenden Sonnenschein nicht braucht, bricht er durch's Fenster und das Schattenspiel kann beginnen.
      Ich bin nach wie vor Schneewittchen :D

      Sehr gerne. (:

      Von den ebelin Pinseln gibt es im DM doch auch Tester?
      Da kannst du den Lidschatten mal testen und den Pinsel dann einfach mit den Kosmetiktüchern abwischen, die es bei den Kosmetiktheken gibt.
      Ich denke, dann hat niemand ein Problem damit, dass du das mal versucht hast.
      Auf's Lid schminken geht zwar nicht, aber der Unterarm hat ja dieselbe Beschaffenheit der Haut. Das sollte also gehen (:

      Löschen
    2. Unsere DMs geizen rum mit den Testern :/ So einen Pinseltester habe ich bislang nur in anderen Städten gesehen, genauso gibt es bei uns auch keine Deotester. Wie gesagt, ich müsste dafür einen eigenen Pinsel mitbringen ^^"

      Löschen
  7. Hallo Missy,
    auf den Pressefotos fand ich die Sand Nudes Palette richtig toll und wollte sie unbedingt haben. Jetzt wo man auf verschiedenen Blogs die Swatches sieht, bin ich doch irgendwie enttäuscht. Ich werde sie mir nicht kaufen..
    Viele Grüße!
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich muss ja gestehen, dass ich mir die Pressefotos vor den Events nie ansehe, um den Überraschungseffekt zu wahren.
      Daher war mein erster Eindruck unvoreingenommen und ich wusste für mich persönlich gleich, dass ich mir gerne eine etwas andere Palette gewünscht hätte.

      Wie fandest du denn die reguläre Nude Palette?

      Löschen