lavender cupcakes

By Miss Insane - 13:15

Heute möchte ich Euch gerne ein Rezept für lavendelfarbige Cupcakes mit Vanille/Zimt/Zitrone Geschmack präsentieren, welches ebenfalls mit relativ wenig Aufwand garantiert gelingt.




Die Mengenangaben reichen für insgesamt 12 Cucpakes!
 
Anstelle von regulärer Sahne habe ich Sahneersatz verwendet, welcher sich ebenso gut zu steifer Sahne schlagen lässt.
Hierbei ist allerdings Sahnesteif unbedingt nötig, da es nicht nur der Stabilisation der Sahne dient, sondern später das gesamte Topping zusammenhält!
Der Magerquark selbst kann, wie in meinem Fall, durch veganen Quark ersetzt werden. Wichtig hierbei ist nur, dass es sich wirklich um ein Quarkprodukt handelt und nicht um Frischkäse-Ersatz!




1. Zuerst backt ihr Eure gewünschten Muffins und lasst sie anschließend auskühlen.
Ich habe mich hierbei für Schoko Muffins entschieden.
2. Die Sahne in eine Rührschüssel geben, das Päckchen Vanillezucker, die ausgekratzte Vanilleschote, den Teelöffel Zimt und das Päckchen Sahnesteif hinzufügen und schließlich mit einem Handrührer gut aufschlagen.
3. In einer kleinen Schüssel blaue und rote Lebensmittelfarbe zu einem schönen, satten Violett mischen.
Darauf achten, dass nicht zu viel von der Farbe angemischt wird, sodass hinterher auch ein schöner Lavendelton beim vermischen mit dem Topping entsteht.
Deshalb am besten von der blauen Farbe 8 Tröpfchen und von der roten Farbe 6 Tröpfchen dosiert anrühren.
4. Den gesamten Quark auf ein Geschirrtuch legen, dieses auf allen vier Seiten umklappen und den Quark schließlich ausdrücken.
Beim Ausdrücken ruhig Zeit lassen und mehrmals kräftig drücken, sodass der Großteil an Flüssigkeit abläuft, damit hinterher das Topping gut halten kann.
Falls noch zu viel Flüssigkeit enthalten ist, könnte das Topping in sich zusammenfallen.
5. Den ausgedrückten Quark nun zur Sahne geben und mit dem Handrührer auf niedrigster Stufe nochmals kurz durchmischen, sodass keine Klümpchen entstehen und Sahne und Quark sich gut miteinander verbinden.
6. Mit einem Schaumlöffel die violette Lebensmittelfarbe unterheben.
7. Falls erwünscht, drei bis vier Tropfen Zitronat und Buttervanille Armona dem Topping hinzufügen und bei Bedarf nochmals ein wenig mit Vanillezucker nachsüßen.

8. Das Topping in einen Spritzbeutel mit großer Düse geben und auftragen.
9. Zum Schluss bekommt jeder Cupcake noch ein Dekor verpasst, falls erwünscht.
Prinzipiell sehen die Cupcakes auch ohne Dekor schon total süß aus :)




 
Misslungenes Topping retten

Sollte mit dem Topping doch etwas schief gegangen sein und es doch zu flüssig geworden sein, einfach nochmals ein Päckchen Sahnesteif mit dem Handrüher untermischen und das Topping erst einmal für 10-15 Minuten kalt stellen, sodass die Zutaten "aushärten" können.

Sollte dies ebenfalls nicht funktionieren und man nicht vegan oder vegetarisch lebt, einfach 1-2 Teelöffel Sofortgelatine hinzufügen und 10 Minuten kalt stellen.

Habt Ihr auch bereits ein Sahne/Quark Topping ausprobiert?
Wie gefällt Euch die Farbkombination?


  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Deine Cupcakes sehen soooo lecker aus! Die werde ich irgendwann mal ausprobieren. Ich bin nämlich absolut kein Freund von Frischkäse-Toppings >.<

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, freut mich (:

    Frischkäse Toppings sind auch immer etwas nervig und misslingen schnell, weil man so genau auf die Temperatur der Zutaten achten muss, mit dem Rühren aufpassen muss und ach.
    Ich mache Frischkäsetoppings auch nur, wenn es explizit gewünscht wird, ansonsten nicht :D

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja viel zu hübsch aus, um sie aufzuessen ;)

    Ich habe keine Erfahrung mit solchen Toppings, leider, denn der Schwefellord möchte so was nicht und für mich allein - neeeee... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ach, das ist echt schade. Vielleicht bekommst du ihn ja irgendwann doch mal dazu einen zu probieren, wenn du einfach welche machst. Da kann er ja schlecht nein sagen, wenn sie da so niedlich stehen ;)

    AntwortenLöschen