tomate/basilikum/paprika taschen

Freitag, 16. Oktober 2015

Heute wird es einmal wieder kulinarisch bei Just Insane, denn ich habe demletzt kleine Snacks vorbereitet, über die Eure Gäste garantiert herfallen werden und die super schnell und einfach gemacht sind.

Vegetarische Variante


Aus einer Rolle Blätterteig erhält man 20 - 30 Taschen.


Vegane Variante

Wenn Ihr die Taschen gerne vegan machen möchtet, wie in meinem Fall, so
sollte der Blätterteig selbst gemacht werden, da regulärer Blätterteig nicht vegan ist.
Ein Rezept, wie Ihr ihn selbst machen könnt und der gut gelingt, findet Ihr *hier*.
Zudem lasst Ihr den Frisckäse einfach weg und nutzt stattdessen eine Mischung aus Tomatenmark, Basilikum und einem kleinen Schuss Mandelmilch, schmeckt diese ebenfalls mit Salz und Pfeffer ab, sodass eine schöne, halbfeste Masse entsteht.
Auf den geriebenen Käse in der Füllung muss ebenfalls nicht verzichtet werden, da hierfür ein veganer, rein pflanzlicher Käse verwendet wird.
Diesen findet Ihr online oder im Kaufland (:



1. Zuerst das Backblech mit einem Backpapier auslegen, den Blätterteig auf der Arbeitsfläche ausrollen und ganz dünn mit Leitungswasser bestreichen, sodass er später beim Falten besser zusammen haftet.
2. Die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und ganz fein würfeln. 
Je kleiner die Stückchen sind, desto besser werden sie beim Backen gar!
3. Alle weiteren Zutaten, inklusive der Paprikastücke, in einer Schüssel gut vermengen und schließlich etwas geriebenen Käse nach Auge der Füllung hinzugeben.
4. Schließlich wird der Teig in etwa gleichgroße, quadratförmige Zonen unterteilt. 
Ich persönlich mache dies immer nach Augenmaß - wer es ganz genau habe möchte, nutzt einfach ein Lineal oder Maßband, um die Abstände zu bestimmen.
5. Mit einem Teelöffel nun etwa walnussgroße Kleckse der Füllung im Zetrum der Quadrate platzieren und nun entweder Dreiecke formen, oder aber kleine Rechtecke.
6. Anschließend die kleinen Taschen auf das Backblech legen und nochmals dünn mit Leitungswasser bepinseln, sodass sie hinterher eine schöne, bräunliche Farbe bekommen und zusätzlich ein klein wenig krosser werden.
7. Zum Schluss wandern die Taschen für etwa 15-20 Minuten bei 200 °C in den Backofen, ehe sie verzehrfertig sind.

Womit füllt Ihr Eure Blätterteig Taschen am liebsten?


Kommentare:

  1. Wie lecker das aussieht! Ich bin aber ehrlich gesagt kein Fan von Blätterteig, da muss der Inhalt schon umso besser sein! Hört sich aber definitiv super lecker an!

    Liebe Grüße, Franzi :)
    www.abinswunderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Füllung kannst du auch mit anderem Teig verwenden. Also in diesem Fall ist das relativ variabel (:

      Löschen
  2. Hmmm, haben wir auch schon lange nicht mehr gemacht :)
    Ich habe sie mit einer Mischung aus Tomate und Hähnchen oder Tomate und Frischkäse zusammen gepampt :) Anstatt Blätterteig habe ich einen anderen Fertigteig genommen, ich bin mir aber gar nicht mehr sicher, was das für einer war ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du dich dran erinnern kannst, sag Bescheid. Mit anderem Teig wäre das sicher auch interessant für mich (:

      Löschen