where the wild roses grow

Mittwoch, 2. September 2015

Ihr könnt Euch bestimmt noch an mein letztes Nailart erinnern, das vintage roses Design.
Da dieses eher etwas girlymäßig war, möchte ich Euch heute eine weitere Variante zeigen, wie Rosen in watercolour Optik eingesetzt werden können.

Entschieden habe ich mich hierbei für ein French Design, welches Animalprint und Rosen vereint.




Das habe ich verwendet


- the gel nail polish base + top Coat von essence
- 33 wild white ways, the gel nail polish von essence
- 09 #lucky, the gel nail polish von essence
- 26 brazil jungle, the gel nail polish von essence
- 650 Goldfinger von Catrice
- 460 In The Bronx von Catrice
- tattoo liner von essence
- Duo Stylist Dotting Tool von essence
- flacher one stroke Pinsel von DaVinci
- 5 mm Deatil Pinsel von 
- feinporiges Kosmetikschwämmchen


Und so wird's gemacht

1. Die Nägel mit einer Schicht Base Coat grundieren und vor eventuellen Verfärbungen schützen.
2. Ein weißes, dreieckiges French Design auf allen Nägeln kreieren. 
Tipp: Dies gelingt am besten Freihand mit einem flachen One Stroke Pinsel.
Natürlich kann die Dreiecksform auch mit Tesafilm abgeklebt werden oder spezielle Schablonen hierfür verwendet werden. 
Meine French Designs mache ich persönlich allerdings immer Freihand - meiner Meinung nach hat man so die bessere Kontrolle über die Synchronität auf allen Nägeln. 
3. Mithilfe eines feinen Kosmetikschwämmchens die letzen beiden Drittel zur Nagelspitze hin mit goldenem, schimmerndem Nagellack betupfen und einen weichen Übergang zu dem weißen Nagellack kreieren.
4. Schließlich einen schimmernden Bronzeton zuerst direkt auf die Nagelspitzen tupfen und anschließend mit dem goldenen Nagellack einen feinen Übergang schaffen.
5. Mit dem Tattoo Liner nun zuerst das Tigermuster am French entlang nach Belieben einzeichnen. 
Das Muster sollte allerdings die ersten beiden Drittel des Nagels nicht überragen.
6. Das letzte Drittel zur Nagelspitze hin nun mit Leopardenmuster ebenfalls schmücken.
Je unwillkürlicher die Muster gezeichnet werden, desto realistischer wirkt es hinterher.
7. Wenn alles gut getrocknet ist, eine Schicht Top Coat auftragen und ebenfalls komplett durchtrocknen lassen.
Dieser Schritt dient als Sicherheit, da es immer einmal wieder vorkommen kann, dass die weitere Malerei misslingt und man so nicht noch einmal komplett von vorn anfangen muss.
8. Die Rosen platzieren. Hierfür wird ein Dotting Tool benötigt, mit welchem zuerst die pinke Farbe punktuell nach Belieben aufgetragen wird.
Schließlich direkt mit der kleinen Seite des Dotting Tools, möglichst mittig, die helle Farbe im pinken Punkt platzieren und mit einem Zahnstocher die Farben sofort, wenn sie noch schön flüssig sind, in einigen kreisenden Bewegungen vermischen.
9. Um noch ein kleines Detail einzufügen, mit einer blattgrünen Farbe nun jeweils zwei Blätter pro Rose mit einem kleinen Detailpinsel zeichnen.
10. Das Design mit zwei Schichten Top Coat versiegeln und die Nagelränder dabei nicht vergessen, sodass das Design schön lange hält.



Wie gefällt Euch diese Variante mit den Rosen?


Kommentare:

  1. Toller Post mit schönen Fotos!
    Das Nageldesign gefällt mir richtig gut. :) Besonders die Kombi aus Animal Print und Rosen ist echt was besonderes.

    Liebe Grüße Seli <3
    http://everythingisgorgeous.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Seli, freut mich sehr, dass dir sowohl die Fotos, als auch natürlich das Design gefällt (:

      Löschen
  2. Dein Nageldesign gefällt mir wirklich unglaublich gut! ♥ Werde das demnächst auch irgendwann einmal ausprobieren glaube ich. :) Wirklich sehr sehr schön.

    Liebste Grüße,

    Chrissey
    mrsfoxdevilswild.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank Chrissey (:
      Würde mich freuen, wenn Du mir Bescheid gibst, damit ich mir Deine Version ansehen kann. Ich finde es immer wieder spannend, wie Dinge neu interpretiert werden (:

      Löschen