endless perfection make up by manhattan

Montag, 17. August 2015

Helle Foundations für Bleichgesichter sind mittlerweile nicht nur so begehrt wie nie, sondern auch in der deutschen Drogerie eine absolute Rarität - demnach möchte ich Euch heute eine weitere Entdeckung vorstellen, die ich seit einigen Monaten auf Herz und Nieren getestet habe.
Hierbei handelt es sich um das Endless Perfection Make Up von Manhattan.


Im Leben einer Vollzeit-Diva geht es ganz schön drunter und drüber. Mit dem 24 Stunden haltbaren Manhattan Endless Perfection Make Up überstehen Fashionistas auch die rasanteste Alltagsachterbahn - für einen unbeschwert makellosen Teint, vom Aufstehen bis zum Heimweg!
Mit ihrer hohen Deckkraft sorgt die leichte, öl-freie Textur in nur einem Schritt für ein völlig ebenmäßiges und dennoch natürliches Finish.
Hautunebenheiten und Rötungen werden bis zu 24 Stunden lang zuverlässig abgedeckt - das Hautbild wirkt perfektioniert.
Das neue Hydra Serum versorgt die Haut rund um die Uhr mit Feuchtigkeit und hinterlässt ein angenehmes Gefühl.
Ob morgendliches Workout, ein Shoppingmarathon oder der ganz normale Alltagswahnsinn - das Manhattan Endless Perfektion Make Up widersteht Hitze, Schweiß und Luftfeuchtigkeit ohne dabei abzufärben. 
Die 8 verschiedenen Nuancen verschmelzen förmlich mit dem eigenen Hautbild und sind in einem hochwertigen Glasflakon erhältlich.
So Manhattan über die Foundation.

Die Foundation kommt, wie versprochen, in einem hochwertigen Packaging daher und bietet einen hygienischen Pumpspender - was ich persönlich immer besonders wichtig finde, da ich Foundation Produkte ungern direkt aus der Packung hole und somit den Bakterien ihr Spiel ein wenig schwerer machen möchte.

Ein Pumpstoß reicht bei mir schon für eine Gesichtshälfte aus, da die Foundation eine hohe Deckkraft aufweist und durch die tatsächlich leichte und eher flüssige Textur ergiebig auf der Haut agiert und sich schön verteilen und einarbeiten lässt. 
Die Foundation zu schichten, um ein ebenmäßiges Ergebnis zu erhalten, ist hierbei nicht nötig.

Desweitere ist erwähnenswert, dass die Foundation selbst parfümiert ist - des einen Freud, des anderen Leid.
Floral, pudrig, leicht, edel. Für mein Näschen ist der Duft sehr angenehm.
Empfehlung: Dies sollte allerdings unbedingt vor dem Kauf geprüft werden, ob der Duft für das individuelle Näschen erträglich ist.

Für einen Inhalt von 30 ml bezahlt man hierbei übrigens erschwingliche 6,99 €.
Wichtig: Erhältlich ist diese Foundation allerdings nur in der 1,5 m Beauty-Bar von Manhattan!

 56 Light Porcelain | 62 Porcelain | 64 Rose Beige


Zeigen kann ich Euch hierbei die hellstmögliche Nuance in 56 Light Porcelain, die Manhattan als "perfekt für den Schneewittchen Teint" deklariert, was ich absolut bestätigen kann.
Besonders im Frühjahr, Herbst und Winter, wenn meine Haut noch nicht sonderlich viel Sonne abbekommen hat, passt sie perfekt zu meinem Hautton.
Aktuell trage ich jedoch die 62 Porcelain, da meine Haut im Sommer gerne einen warm/gelblichen Unterton bekommt und etwas braun wird, wohin gegen sie im Winter einen kalten Roséstich hat. Total Insane - aber was will man machen.
64 Rose Beige hingegen ist die vorletzte und somit eine der dunkelsten Nuancen, die in dieser Range erhältlich sein werden.

Das Finish der Foundation ist eher im lebendigen Bereich angesiedelt - komplett matt ist das Produkt nicht, sodass der Teint lebendig und frisch aussieht.
Für den öligen-Mischhaut-Typen, wie meine Wenigkeit, ist es demnach ratsam, das Gesicht etwas mit mattierendem Puder in der T-Zone zu bearbeiten.
Desweiteren liegt sie leicht auf der Haut und es wirkt nicht so, als würde die Foundation die Poren verstopfen.
Seit Ende April nutze ich die Foundation nun regelmäßig und sie hat bei mir nicht dazu geführt, dass sich Unreinheiten oder Pickel gebildet haben; demnach ist sie für akneanfällige, empfindliche Mischhaut gut verträglich.

Der Tragekomfort und die Deckkraft konnten mich insgesamt sehr überzeugen, da es sich hierbei um ein Produkt mit hoher Deckkraft und leichter Textur handelt, die selbst an warmen Tagen mindestens den halben Tag hält.
24 Stunden Haltbarkeit kann ich an dieser Stelle nicht bestätigen, jedoch die Tatsache, dass ich nach 9 Stunden Tragezeit immer noch nicht das Bedürfnis hatte, das Make Up selbst aufzufrischen. Nachpuder muss man ja ohnehin immer mal wieder, wenn man dazu neigt, zu glänzen.
Dem kann diese Foundation leider auch nicht standhalten.



Fazit

Das Endless Perfection Make Up ist ein solides und verlässliches Produkt, welches ich in meinem Alltag nicht mehr missen wollen würde.

Zusammengefasst können Deckkraft, Tragekomfort, Textur und Finish absolut überzeugen und ich bin auch der Meinung, dass sie für das, was sie leistet, ein absolutes Schnäppchen darstellt.
Für mich absolut empfehlenswert und definitiv ein Produkt, das ich sofort nachkaufen würde, wenn es sich dem Ende neigt!


Habt Ihr die Foundation auch bereits ausprobiert?
Konnte sie Euch überzeugen?
Welche Foundation-Empfehlungen habt Ihr außerdem für helle Haut?


Kommentare:

  1. Endlich ein sehr sehr helles Make Up aus der Drogerie (: Wobei ich gehört habe, dass Catrice jetzt seit der Sortimentsumstellung auch eins hat - werde also erst einmal beide vergleichen.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Catrice hat auch ein sehr helles Make Up. Die Even Skin Tone Foundation.
      Jedoch kommt es von der Helligkeit nicht an dieses hier heran - es ist etwas dunkler.

      Hier kannst du es auch an mir aufgetragen sehen: http://www.just-insane.de/2015/07/catrice-neuheiten-herbstwinter-2015-face.html (:

      Löschen
  2. Ich habe die Foundation ausprobiert und finde sie eigentlich so toll, nur hat Manhattan leider gefühlt die Hälfte aller Duftstoffe auf diesem Planeten in die Foundation hineingeworfen. Das ist nicht nur in der Theorie ein Hautkiller, auch in der Praxis bekam ich hiervon leider Pickel und Unterlagerungen auf meiner sonst sehr reinen Haut. Das ist so schade, wären die Duftstoffe nicht, wäre sie absolut perfekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich? Das ist echt schade, dass es bei dir für deine Haut zu einer Unverträglichkeit geführt hat. :/
      Das Problem habe ich, Gott sei Dank, nicht.

      Löschen
  3. Die Farbauswahl find ich recht anständig. Mir wäre der hellste Ton definitiv zu hell, der mittlere ginge wohl. Allerdings funktionieren ölfreie Foundations auf meiner trockenen Haut gar nicht. Ich verstehe auch nicht wieso Foundations so viele Duftstoffe hahben möchten. Ein wenig ist okay, damit es nicht muffig riecht, aber Duftstoffe im Gesicht sind iregdnwie... sinnfrei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du es schon einmal versucht, wenn du eine Foundation einfach mit ein wenig deiner Gesichtscreme mischst?
      Natürlich nicht so viel, wie man es handhabt, wenn man die Foundation aufhellen möchte, aber prinzipiell könnte es funktionieren. (:

      Das ist an sich eine gute Frage, wobei ich mir die Antwort fast denken kann.
      Die einen mögen es gar nicht, ich gehöre jedoch zu den Leuten, die sich da immer darüber freuen, dass Make Up nicht wie Make Up riecht.
      Ich bin beispielsweise auch ein riesiger Fan der neuen "Luxury Lashes" Mascara von Catrice, weil sie so genial nach Cashmere riecht oder der neuen Lippenstifte von essence, da sie so lecker nach Beere "schmecken". Es ist wesentlich angenehmer und dadurch ist auch der Tragekomfort anders.

      Aber das ist nur persönliches empfinden (:

      Löschen
  4. Ich habe sie auch schon getestet und mag sie auch gerne.

    AntwortenLöschen
  5. wow, das klingt ja toll! mir könnte die hellste tatsächlich ein bisschen zu rosa sein. Ich bin echt begeistert, dass es in den deutschen Drogerien endlich hell wird! Von der neuen Catrice Foundation bin ich ja schon absolut begeistert, die trage ich momentan quasi täglich, vorher habe ich nur an besonderen Tagen Foundation getragen :D (auch weil es mein Schätzchen nur in den USA gab und ich sparen wollte ^^ Aber auch, weil ich meist den Eindruck habe, Hautunreinheiten davon zu bekommen- das ist bei Catrice nicht der Fall). Wie auch immer, diese hier von Manhattan werde ich mir im Winter auf jeden Fall auch mal ansehen, der Preis ist ja auch wirklich gut- sogar günstiger als Catrice bei gleichem Inhalt, das überrascht mich wirklich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich absolut deiner Meinung.
      Vor ein paar Monaten sind wir alle regelrecht verzweifelt, weil es einfach nichts passendes gab und nun schießen die Foundations förmlich aus dem Boden. Ich feiere es total :)

      Welche Foundation hast du denn davor genutzt, die du aus den USA bezogen hast?
      Ich hatte mir ja schon ganz oft überlegt, mit Foundations in Asien zu bestellen, aber die Angst war doch immer da, da sie andere Auflagen haben, dass die Haut davon sehr in Mitleidenschaft gezogen wird. :/

      Dass sie günstiger ist als die von Catrice, das hat mich auch etwas sprachlos gemacht - zumal sie zudem auch noch besser pigmentiert ist. Das setzt dem Ganzen die Krone auf!

      Löschen