bärbel drexel gesichtsöl - tamanu / wie ich meine akne los wurde

By Miss Insane - 18:24

Seit sehr vielen Jahren kämpfe ich nun schon gegen meine Akne an, viele Hautarztbesuche blieben erfolglos; stets war es ein Kampf gegen Windmühlen, denn egal was versucht wurde, sie kehrte ständig und heftiger wieder.
Als ich dann die Möglichkeit bekam, das neue Gesichtsöl von Bärbel Drexel über einige Monate zu testen, ging ich zuerst gebranntmarkt nüchtern an die Sache heran - bis dato hatte ich nämlich noch nicht die geringste Ahnung, was mich erwarten würde.

Das Gesichtsöl mit der Bezeichnung Tamanu wurde speziell für die Bedürfnisse unreiner Haut entwickelt.
Die ausgleichende Intensivpflege reguliert und unterstützt zudem das Abklingen von Entzündungen.
Die allerdings wichtigste Eigenschaft, die wohl das Wunder erst möglich machte ist, dass die Talgproduktion der Haut normalisiert wird.
Parallel dazu soll das Porenbild verfeinert werden und der Teint ebenmäßiger erscheinen.
Sehr gute Hautverträglichkeit wurde zudem dermatologisch bestätigt, da das Produkt nur aus naturreinen Inhaltsstoffen besteht.
Für einen Inhalt von 30 ml bezahlt man hierbei 26 €. 
Erhältlich bei baerbel-drexel.de


Inhaltsstoffe

Die wichtigsten Ölsorten, die für die Wirkung sorgen sind hierbei:

 - Tamanu Öl
- Distel Öl
- Hanf Öl
- Pro-Vitamin A (aus Karotten Extrakt)
- Vitamin E


Desweiteren enthalten sind folgende Stoffe:

Cathamus Tinctorius, Seed Oil, Cannabis Sativa Seed Oil, Calophyllum, Inophyllum Seed Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Daucus Carota Sativa Root Extract, Tocopherol, Limonene*, Citral*, Linalool*, Parfum*, Geraniol*, Citronellol*

*aus naturreinem, ätherischen Öl.


Anwendung und Erfahrungen

Die Anwendung des Produktes ist sehr handzahm.
Lediglich 2-4 Tropfen genügen pro Anwendung auf dem Gesicht und Hals. Ich habe für mich persönlich die Erfahrung gemacht, dass 2 Tropfen für besagte Stellen zu wenig und 4 hingegen zu viel sind - demnach nutze ich stets 3 Tropfen pro Anwendung, um die optimale Menge aufzutragen.
Mit dieser ergiebigen Anwendung hält das Öl ewig - seit 4 Monaten nutze ich ein und dieselbe Flasche und sie neigt sich mittlerweile langsam dem Ende entgegen.

Morgens und Abends wende ich das Öl nach der gründlichen Reinigung mit Waschcreme (Naturkosmetik) an. 
Hierbei wird das Öl sorgfältig in die Haut einmassiert, sodass sie nach der Bearbeitung nicht mehr ölig ist oder gar glänzt. 
Auf Gesichtswasser verzichte ich übrigens komplett, da ich unnötige, eventuelle Hautreizungen vermeiden möchte.

Desweiteren nutze ich maximal (sogar mittlerweile eher seltener) einmal die Woche ein Peeling (Naturkosmetik) und Gesichtsmasken (auch Naturkosmetik) mittlerweile sogar wesentlich seltener. Vielleicht einmal in zwei Wochen. Manchmal auch nur alle drei Wochen, sollte ich es gänzlich vergessen.

Seit nun mehr fast 4 Monaten nutze ich das Öl und meine Haut zeigte keinen Gewöhnungseffekt - dies bedeutet, dass meine Haut nicht gegen die Wirkstoffe resistent wird und das Öl meiner Haut weiterhin hilft.
Auch bei dem monatlichen, weiblichen Hormonumschwung erleidet meine Haut keine Pickel-Attacken mehr und bleibt weitestgehend rein.

Bei größerem Stress oder unerträglicher Hitze kommt es allerdings durchaus vor, dass sich einmal mehrere Pickel gleichzeitig einfinden - jedoch in wesentlich kleinerer und kaum entzündeter Ausführung.

Wie sieht meine Haut aktuell aus?

Wie man sehen kann, sind große, entzündete Pickel und Unreinheiten Geschichte.
Das einzige Merkmal, das an meine unreine Aknehaut erinnert, sind die großen Poren an der Nasenpartie. 
Diese waren jedoch in der Vergangenheit auch schon größer und markanter.
Desweiteren empfinde ich das Erscheinungsbild meiner Haut als lebendiger und frischer.

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, nach so vielen Jahren tatsächlich komplett ohne Make Up das Haus verlassen zu können, ohne sich für seine entsetzliche Haut schämen zu müssen.


Fazit

Dieses Produkt hat meiner Haut im wahrsten Sinne des Wortes das Leben gerettet und mir ein Stück weit Lebensqualität zurückgegeben.
Seit meinem zwölften Lebensjahr war es für mich undenkbar, ohne Make Up und Co das Haus zu verlassen, da ich meine Haut nie zeigen wollte, wie sie wirklich ist.
Lange habe ich darunter gelitten, mich selbst angeekelt und nichts, aber rein gar nichts half. 
Weder das aggressivste, chemische Zeug, noch das harmloseste Kinkerlitzchen. 
Aber dieses Öl in Kombination mit meiner Reinigungsroutine scheint genau das zu sein, das meine Haut benötigt, um sich wohl zu fühlen und rein zu bleiben.

Ich kann Euch dieses Öl wirklich nur ans Herz legen.
Es mag im ersten Moment mit seinen 26 € für 30 ml teuer erscheinen, denn genau das habe ich zu Beginn auch gedacht, aber das Gefühl, sich nicht mehr hinter der dicksten Make Up Mauer verstecken zu müssen, ist unbezahlbar!


Wie seid Ihr Euren Unreinheiten zuleibe gerückt?
Habt Ihr das Öl vielleicht auch schon ausprobiert?


  • Share:

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Liebe Miss Insane,

    das Öl klingt wirklich vielversprechend! Deine Haut sieht einfach nur super aus - ich kann mir vorstellen, dass du dich jetzt auch ohne Makeup draußen pudelwohl fühlst
    Momentan habe ich durch vermehrten Stress überall wieder mit kleineren Pickelchen zu kämpfen. -.-
    Aber momentan sind 26€ für das Öl einfach nicht drin... Ich werde mir aber deinen Post unter den Lesezeichen speichern und mir als kleine Belohnung von meinem ersten Hochschuljob kaufen. ^^

    Momentan nutze ich immer Kamillan als Anti-Pickel-Naturheilmittel. Das war Omas Geheimtipp und meistens sind ja solche "Oma packt aus"-Tipps Gold wert!
    Wenn ich weiß, dass ich zu irgendeinem wichtigen Termin muss oder meine Haut einfach nur zickt, trage ich das Kamillan mit einem Wattepad einfach mehrmals am Tag großflächig im Gesicht auf. Natürlich wird man dann an den Stellen erst mal fleckig-gelb und sollte nicht aus dem Haus gehen :'D (mein Freund assoziiert mit dem Kamillan-Geruch Katzenpipi, also alles andere als wohlduftend).
    Aber nach 3 Tagen bin ich meist wieder pickelfrei und meine Haut sieht wieder besser aus. Seitdem ist immer ein Fläschchen im Notfallschrank.

    Liebe Grüße
    Ikana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut - vor allem jetzt im Sommer ist ein Segen, kein Make Up tragen zu müssen (:

      Das ist ebenfalls ein guter Trick - funktioniert auch gut mit Teebaumöl. So habe ich es früher immer gemacht, nur hält die Wirkung leider nicht sonderlich lange an. Es duftet aber mindestens genauso unangenehm wie der von dir beschriebenr Kamillan-Duft.
      Aber das werde ich mal ausprobieren, es punktuell aufzutragen, falls doch mal wieder einige Probleme auftauchen sollten. Das interessiert mich jetzt doch einmal.

      Danke für den Tipp (:

      Löschen
  2. Ich habe das Gesichtsöl auch testen dürfen und bin sehr begeistert von diesem Gesichtsöl.
    Ich hatte das Gesichtsöl für sensible Haut.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Öl hätte mich durchaus auch interessiert.
      Versorgt es gut mit Feuchtigkeit?

      Löschen
  3. ich war ja wirklich gespannt, was dein Haustbild so verändern konnte und bin wahrlich überrascht, dass es ein Gesichtsöl ist. :) Das klingt wirklich gut! Aber kann es nicht auch sein, dass sich durch die größere Hormonumstellung bei dir einfach etwas verändert hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich absolut widersprüchlich, dass einem ein Pflegeöl (mit ohnehin schön öliger Problemhaut) so ein tolles Ergebnis beschert. Ich hätte es ja niemals gedacht. (:

      Dadurch, dass während es Hormonumschwunges meine Haut noch schlechter aussah und ich am ganzen Körper Akne hatte, bin ich mir nicht sicher, ob das irgendwie damit zusammenhängt (:
      allerdings hatte das Öl bei meiner Schwester denselben Effekt und das, obwohl sie komplett andere Haut hat als ich.

      Löschen
  4. Habe heute versucht das Gesichtsöl Tamanu bei Bärbel Drexel zu bestellen. Leider habe ich die telefonische Info erhalten, dass das Öl aus dem Sortiment genommen wurde.
    Kennst du den Grund und auf welches Produkt bist du umgestiegen?

    AntwortenLöschen