the gel nail polishes by essence

Mittwoch, 11. März 2015

Es ist endlich soweit: heute kann ich Euch mein Highlight aus dem neuen Sortiment von essence vorstellen; die gesamte Range an the gel nail polishes von essence, die die komplette colour & go Reihe ablöst.

Die neue Range besteht aus insgesamt 46 Exemplaren und einem Basecoat, als auch einem Topcoat, die ebenfalls besseren Halt versprechen.
Wie genau sich das System schlägt, werde ich für Euch noch genauer und länger testen, ehe ich mir meine Meinung dazu bilden kann.

Diese Nagellacke nennen sich zwar "the gel nail polish", benötigen allerdings keine UV-oder-LED Lampe um zu trocknen. Lediglich die Optik und Haltbarkeit sollen an mit Gel angereicherte Produkte erinnern - sie trocknen regulär an der Luft. 
Für einen Inhalt von jeweils 8 ml bezahlt man hierbei pro Nagellack 1,59 €.

Reihe eins besteht aus eher frühlingshaften grün-und-blau Tönen, welche meiner Meinung nach die schönsten Farben des Sortimentes darstellen.
Die Finishes belaufen sich von Creme-zu-Shimmer Finish.

Bei diesen Lacken habe ich jeweils zwei dünne Schichten aufgetragen.
Eine mitteldicke Schicht würde für ein deckendes Ergebnis zwar auch genügen, allerdings lackiere ich grunsätzlich immer mit 2 dünnen Schichten, damit der Lack besser durchtrocknen kann.
Nichts desto trotz super einfach im Auftrag, keine Zicke ist dabei und die Deckkraft kann überzeugen.

Seht Euch diese wunderschönen Blautöne an. Mein Herz konnten sie sofort erobern!
Auch hierbei habe ich wieder 2 dünne Schichten lackiert und musste auch hier feststellen, dass mich die Deckkraft wahrlich umhaut.
Besonders von dem 29 #paradise (oil slick effect) hätte ich erwartet, dass er aufgrund des Finishes mindestens 3 Schichten für ein deckendes Ergebnis benötigt, wie es bei essence eigentlich immer der Fall ist, nun, falsch gedacht.
Hierbei genügen auch lediglich 2 Schichten, um ein deckendes und streifenfreies Ergebnis zu erhalten.
I'm in Love!

Beerig geht es in Reihe zwei einher, denn hierbei finden sich beeren-violett- und-Fliedertöne wieder, die von Cremefinish, über Duochrome bis hin mit mattem Finish dienen können.

Same here - ebenfalls wieder zwei dünne Schichten lackiert und zum Großteil zufrieden gewesen.
Einzig und allein 23 wonderfuel benötigt eigentlich drei Schichten, um ein deckendes Ergebnis abzuliefern. Desweiteren erinnert er mich sehr stark an den "Berry Potter and Plumbledore" Nagellack, der bereits von Catrice existiert und ebenfalls genauso herumzickt.
Bei den anderen Lacken gib es auch hier an der Pigmentierung und am Auftrag nichts zu beanstanden.

Kaum zu glauben aber wahr: obwohl es sich hierbei um sehr neutrale und nudige Farben handelt, finde ich sie wunderschön!
Besonders der 35 engaged (satin effect) hat es mir angetan. Ihn gab es auch bereits in der Colour & Go Reihe, wurde dann allerdings mit der neuen Textur versehen und sieht nun noch atemberaubender aus.
Insgesamt finde ich auch hierbei qualitativ keinen Kritikpunkt.

Nun wird es feminin, denn wir sind bei den Pink-und-Rottönen angekommen.
Dieses Mal finden sich sehr viele verschiedene Rottöne im Sortiment, die jeweils alle Einschläge zu bieten habe: orange, pink und blau.
An dieser Stelle zeige ich allerdings nur die Farben selbst, denn die ersten vier Farben, die Ihr auf dem Bild sehen könnt, sind auf dem Nagelrad nicht zu erkennen, da sie eine durchsichtige Basis haben und eigentlich nur aus Glitterpartikeln bestehen.

Bei diesen Kandidaten springt mir besonders 02 bubble gum (jelly effect) ins Auge, welcher eine nicht existente Farbabgabe hat und außerdem ungleichmäßig im Auftrag ist. Deckend wird er übrigens in keinem Fall.
Wann immer ich einen "jelly" Nagellack in der Hand halte frage ich mich, was wohl der Sinn hinter diesem Finish sein soll.
Das Finish gefällt mir überhaupt nicht und auch die nicht existente Deckkraft wirft nur Fragezeichen auf. Falls jemand von Euch den Sinn kennt, bitte erläutert ihn mir!
Ansonsten geht auch hier bei den anderen Farben das Däumchen nach oben - wie gehabt wurden 2 Schichten lackiert.

Love is in the air!
Macht Euch bereit für romantische und feminine Farben, die besonders im Sommer super schön zur Geltung kommen werden.

Hier ist auffällig viel Liebe im Spiel, nicht? - denn kein Wort beschreibt die Farbe Rot wohl annähernd so gut wie eben diese.
Mein Liebling aus dieser Reihe ist eindeutig 15 hey love!, denn dieser Lack ist besonders als Glitter Topper auf einer schwarzen Basis unglaublich edel und sexy. Beim essence event habe ich ihn direkt getragen und werde Euch damit auch nochmals separat ein Nageldesign zeigen. Er hat definitiv einen eigenen Post verdient!
Desweiteren sind auch hier die Farben wieder super pigmentiert und lassen sich schön auftragen.

Die neutralen und fast schon pastelligen Kandidaten sind allerdings auch nicht ohne und kommen in sehr schönen Rosétönen mit Cremefinish daher, die besonders im Frühling den weniger mutigen Damen gefallen könnten.
Auch hierbei wurden wieder 2 dünne Schichten lackiert und die Deckkraft ist top!

Neben der blauen Kategorie ist diese hier meine Liebste, denn dabei handelt es sich um die edle, etwas dunklere Range, die bei mir allgemein immer sehr gut ankommt.
Hierbei erstrecken sich die Finishes über Shimmer-, Glitter-, Special Effect- und Cremefinish.

Sind sie nicht bezaubernd?
Allesamt sehen zusammen direkt wunderschön aus, sodass ich mir ein Nageldesign mit allen Farben sehr gut vorstellen kann, bei dem jeder Nagel in einer anderen Farbe lackiert ist. Das werde ich auf jeden Fall auch noch ausprobieren!
Zu beanstanden gibt es auch hier nichts!

Fazit

Ich bin echt sprachlos.

Wie oft kam es in der Geschichte von Just Insane schon vor, dass ich wirklich komplett von den Nagellacken von essence überzeugt bin und rein gar nichts zu bemängeln habe? Exakt - gar nicht.
Mit dieser neuen Range hat essence dieses Mal allerdings wirklich alles richtig gemacht, was man richtig machen kann und hat mich komplett überzeugt.

Einzig und allein besagter "jelly" Lack, dessen Sinn ich nicht ergreife und die hellsten Töne, die eigentlich mehr als Topper gedacht sind, haben alle Lacke eine für diesen Preis unschlagbare Qualität und sind mehr als zufriedenstellen.

Ich bin absolut begeistert und kann Euch die the gel nail polish Range nur empfehlen.
Missy ist glücklich!

Welche Farben gefallen Euch besonders?
Habt Ihr die neue Range vielleicht auch schon ausprobiert?
Konnten sie Euch überzeugen?


Kommentare:

  1. So viele Lacke auf einen Fleck sind wirklich hübsch anzuschauen. Die Farben sind allerdings jetzt nix super außergewöhnliches. Bisher war ich mit der Colour&Go Reihe bezüglich Haltbarkeit auf den Nägeln immer sehr unzufrieden. Auf dem Nagelrad sehen sie gut aus, aber obs dann auf den Nägeln dann auch überzeugt ist was anderes. Vielleicht probiere ich ja mal eine Nuance aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass nichts wirklich außergewöhnliches dabei ist, kann ich bestätigen; allerdings stelle ich es mir sehr schwer vor, immer wieder neue Dinge zu bringen, ich denke da ist die Quelle schon etwas erschöpft.

      Löschen
  2. Ein paar finde ich ganz klasse vllt ziehen die dann sogar ein (=

    AntwortenLöschen
  3. Hm. Also bis jetzt konnte ich mich mit essence nicht mit den Farblacken anfreunden. Top- und Basecoats gerne, Effecttopper auch, aber der Rest hält bei mir leider nicht. Vlt verträgt man sich ja jetzt besser.
    Das Jelly Zeugs finde ich auch höchst suspekt. Wat solln das? xD Ne verlorene Wette?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das frage ich mich auch jedes Mal.. vor allem war das ja auch mal so ein kleiner "Trend". Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
      Also ich würde meine Nägel mit einem "jelly" Lack nicht herzeigen wollen :D

      Löschen
  4. ehrlich gesagt finde ich es schade, dass du die Lacke hochlobst, bevor du sie selbst lackiert hast.
    Nagelradswatches habe ich auch gemacht, aber das sagt mir nichts über die Qualität der Lacke, schließlich verhalten sich Lacke auf den Nägeln komplett anders als auf Nagelrädern.
    Aber "komplett überzeugt" und "gar nichts zu bemängeln" finde ich mutig. Vielleicht hättest du mehr hervoheben sollen, dass dies nur erste Eindrücke sind, denn so wirkt es wie eine Review, was ja recht unangebracht wäre.
    Sorry für die Kritik - ging mir nur gerade durch den Kopf.
    Ich hätte es, glaube ich, enfach anders formuliert und wäre vorsichtiger mit überschwänglicherer Begeisterung gewesen, gerade weil ich beim lackieren der ersten Lacke inzwischen durchaus Mängel festgestellt habe. Da würde es mir im Nachhinein leid tun, wenn ich sie schon vorzeitig fast ohne Ausnahme empfohlen hätte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kritik ist nichts, wofür man sich entschuldigen müsste (:

      Allerdings finde ich es ebenfalls mutig, irgendwelche Thesen aufzustellen, ohne Fakten auf dem Tisch zu haben.
      Ich reviewe nie Produkte, die ich nicht getestet habe - ich dachte eigentlich, das wäre auch in der Vergangenheit deutlich hervorgegangen.
      Ich habe bereits beim Event Lacke aufgetragen, sie hinterher solange getragen bis sie sich verabschiedet haben und hinterher auch, wie oben geschrieben, die Nageldesigns schon vorbereitet; gleiches Prozedere.
      Am besten vorher immer erst nachfragen, bevor Unterstellungen getätigt werden. Alles andere ist mehr als unfair.

      Was die allgemeine Qualität bei, im Beispiel hier den Nagelprodukten angeht, so verzichte ich grundsätzlich auf Angaben zur Haltbarkeit, einfach aus dem Grund, dass es natürlich verschiedene Nageltypen gibt und die Haltbarkeit somit variieren kann.
      Deshalb beziehe ich mich bei Nagelprodukten grundsätzlich eher auf Pigmentierung, den Auftrag und das allgemeine Verhalten - was für die Qualität des Produktes unerlässlich ist.
      Lacke die bei mir 10 Tage halten, halten bei anderen nur 2 Tage und andersherum, deswegen empfinde ich es als sinnlos, darauf einzugehen. Das muss jeder selbst herausfinden, wie die Nägel das in Kombination mit Base-und-Topcoat annehmen. Da würde es mir dann ebenfalls leid tun, wenn hier Erwartungen geweckt wurden und dann hinterher Informationen kommen wie "bei mir hält er aber nur 4 Tage!".
      Auch hier kann ich lediglich eventuell eine Hilfestellung leisten, wenn ich die beiden passenden Base-und-Topcoats versucht habe; aber das folgt ja wie gesagt noch. Die konnte ich noch nicht ausreichend testen.

      Wenn mich Produkte wirklich überzeugen, dann tue ich das guten Gewissens kund. Das war in diesem Fall so, dass mich die Lacke größtenteils überzeugen konnten. Natürlich ist dies immer eine subjektive Sichtweise, ich für meinen Teil finde die Entwicklung der essence Nagellacke im Vergleich aber eindeutig super (:

      Löschen
    2. Aber Bezug auf Auftrag und vorallem Trocknungsphase usw. hast du kaum genommen, was irgendwie nahelegt, dass sie bisher nicht viel lackiert wurden.
      Aber schön dass es anders ist und du sie dennoch so gut bewerten kannst.
      Mir geht es auch nicht um die Haltbarkeit, denn die bewerte ich auch nie, aber mir fehlten eindige andere Punkte, die ich derzeit beim Lackieren durchaus kritisch wahrnehme. Deswegen wird mein Urteil wohl nicht so ausfallen, aber das wird sich noch zeigen.
      Danke für deine umfangreiche Antwort.

      Löschen
  5. Ich war etwas überfordert, als ich das Päckchen erhalten habe :D Aber mich haben die Nagellacke auch sehr überzeugen können^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir aber auch Geri. Atmenot und "hach ja, diese Arbeit" gleichzeitig :D

      Löschen
  6. Ein wirklich toller Bericht *-*
    Nr 44 und 45 gefallen mir sehr gut., die werde ich mir genauer anschauen :)

    Liebe Grüße
    Russkaja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank (:
      Da bin ich mal gespannt, wie sie dir gefallen werden (:

      Löschen
  7. Wow du hast dich aber da durchgeswatched! Die Farben sehr gut aus aber ich sehe wenig neues. Ich bin zufrieden mit Cremelacken und brauch keinen Glitzer, Duochrome und Schieß mich tot...
    Mich reizen nur: Dare it nude, Indian Summer, Candy Love und Yummii. Ob es einer der drei überhaupt in meine Sammlung schafft kann ich erst sagen wenn ich die mal im Laden gesehen habe. Vielleicht harmonieren die Farbe dann doch wieder nicht zu meinem Hautton - Man weiß ja nie ^^
    Von der Qualität war ich mit den meisten Colour & Go Lacken bislang zufrieden. Ich hatte bislang nur zwei schwarze Schafe. Einer, der einfach nicht deckte und ein andere der nicht trocknete.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, es ist nichts dabei, das nicht schon einmal da gewesen wäre - aber das ist mittlerweile auch ziemlich schwer, denke ich. Vor allem weil ja immer so viele LE's kommen.

      Da bin ich mal gespannt, ob du fündig wirst (:

      Löschen
  8. :-) Wow! Was für eine Farbenvielfalt!
    Ich habe schon 3 von den Gel Lacken - beautiful lies ist davon meine Lieblingsfarbe :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch ein toller Violettton (:
      Welche beiden hast du denn noch?

      Löschen
  9. Da sind echt tolle Farben dabei, vor allem die Nude Töne gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  10. Bisher hab ich die neuen Lacke leider erst teilweise entdeckt.
    Ich bin auf jedenfall hin und weg von den Farben und hätte am liebsten (fast) alle.
    Besonders toll finde ich "Yummie", weil ich einen Lack in der Art u. Farbe glaub noch nie gesehen habe...

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Farbe ist tatsächlich interessant. Es handelt sich dabei um ein schimmerndes Braun, das teilweise sogar leicht ins rötliche geht. Etwas in der Art gibt es tatsächlich nicht oft, da hast du recht (:

      Löschen
  11. Vorneweg: ich weiß, der Post hier ist schon etwas älter, aber ich bin gerade erst über deinen Blog gestolpert (BTW, ich finde dich total hübsch und deine AMUs sind der Zelle Wahnsinn!!).
    Ich möchte hier nur eine Idee zum "The Jelly" Lack festhalten (den hab ich nämlich von meiner lieben Nichte zum Geburtstag bekommen - vom eigenen Taschengeld gekauft, der MUSS also verwendet werden, schon allein, weil ich von der Geste so gerührt war):
    Ich hab ihn über Essie "bikini so teeny" lackiert, und zwar eine Schicht am Zeigefinger, zwei Schichten am Mittelfinger usw, und hab damit einen tollen Farbverlauf von blau zu lila erhalten - ich verwende ihn also wie die Nail-tints und finde dass er dafür zehnmal besser funktioniert, weil er nicht so dünnflüssig ist und überall hin läuft. Dafür sollte man darauf achten, möglichst dünne Schichten zu lackieren, sonst sieht das am kleinen Finger nicht mehr schön aus.

    AntwortenLöschen