sommerlicher couscous salat

Sonntag, 8. Juni 2014

Die Experimentierlaune hat mich einmal mehr gepackt und so habe ich ein sommerliches Rezept für einen Couscous Salat entwickelt, der sowohl zuhause, als auch als Mitbringsel auf Garten Parties sicherlich gut ankommt.
Mein Mr. Insane war so begeistert davon, dass ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten möchte.





Die californische Gemüsemischung besteht übrigens aus Zuckermais, kleinen eingelegten Maiskolben, Bohnen, Zucchini, Brokkoli, gelben und orangenen Karotten, Erbsen und Sonnenblumenkernen.





1. In einen Topf 100 ml Wasser geben, einen Brühwürfel darin auflösen und schließlich zum Kochen bringen. Je nachdem, wie viel Couscous ihr wählt, müsst ihr die Wassermenge anpassen. Für eine Tasse Couscous werden 100 ml Wasser verwendet. Für eine zweite Tasse somit 200 ml...
Mit einer Tasse Couscous lässt sich allerdings bereits eine mittelgroße Schüssel in Kombination mit dem Gemüse gut füllen.

2. Wenn die Brühe kocht, die Herdplatte ausschalten, den Couscous hineinleeren und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Dabei immer wieder etwas umrühren, sodass er nicht am Boden festbrennt.
Wenn der Couscous sich komplett mit der Brühe voll gesogen hat, ist er zur weiteren Verarbeitung fertig.

3. In einer Pfanne das Gemüse auf mittlerer Stufe garen. Binnen 10 Minuten ist auch das Gemüse fertig und kann mit dem Couscous zusammen in eine Schüssel gegeben werden. Einmal durchmischen.

4. 2 Esslöffel Speiseöl und einen Spritzer Essig in den Salat geben, um ihn etwas aufzulockern. Wiederrum gut durchrühren, salzen und pfeffern.
Da Couscous an sich relativ geschmacksneutral ist, ruhig ein wenig mehr salzen und pfeffern als üblich!

5. Etwa zwei Esslöffel Tomatenmark in den Salat geben und gut untermischen. Dies sorgt für einen leicht fruchtig frischen Geschmack.

6. Den Couscous Salat nun mindestens eine bis zwei Stunden in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.

7. Wenn der Salat nun schlussendlich abgekühlt und durchgezogen ist, die 200 g Feta (entspricht einem Stück) gewürfelt hinzugeben, ein letztes Mal vermischen und genießen!

Besonders lecker als Beilage eignet sich übrigens frisches Kräuter Baguette!




Wäre dieses Rezept eine Idee für euch zum Nachmachen?
Wie kombiniert ihr Couscous am Liebsten?
Habt ihr auch ein spezielles Rezept?


Kommentare:

  1. das habe ich mir glatt mal gespeichert =) bin erst vor kurzem auf den Geschmack von Couscous gekommen, wusste bisher aber noch nicht was ich so damit machen soll :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es uns auch. Wir wollten mit Couscous zuerst so eine Art Bratlinge machen, das wiederrum hat dann allerdings nicht funktioniert und dann dachte ich mir "so, jetzt mach ich nen Salat. Der ist Idiotensicher". Und siehe da, es hat geklappt :D

      Löschen
  2. Tolle Rezept!
    Das sieht sooo lecker aus. <3
    Ich mag Couscous auch voll gerne.
    Du hast eine neue Followerin. :)

    Liebe Grüße Seli ♥
    http://everythingisgorgeous.blogspot.de/

    AntwortenLöschen