Essence Nail Art Magnetics

Dienstag, 5. März 2013

Heute möchte ich euch direkt die neuen Produkte aus der magnetics Reihe von Essence vorstellen und euch zeigen, was man mit ihnen tolles anstellen kann, nachdem euer Feedback hierzu eindeutig war.
Da ich ja von den alten magnetics-Produkten nicht sonderlich begeistert war, habe ich den vielversprechenden Produkten nochmals eine Chance gegeben, da mir der Effekt, wenn er gelingt, sehr gut gefällt!

Magic wand! ist ein wunderschöner violettfarbiger, schimmernder Magnetic Nagellack der mir persönlich von allen am Besten gefällt. Ihr wisst ja, ich liebe Violett!
Der Trick mit dem Magneten soll folgendermaßen funktionieren: Man lackiert diesen Lack in einer etwas dickeren Schicht und hält sofort den gewünschten Magneten so nah wie möglich an den Nagel ohne ihn zu berühren (was mit dem neuen Magneten sehr einfach ist), wartet 5 -10 Sekunden und das Muster sollte dann anschließend auf dem Nagel sein.
Für einen Inhalt von 8 ml bezahlt man hierbei 1,75 €.

Magic stripes ist ein Magnet, welcher ein, wie der Name schon sagt, streifiges Muster auf den Nagel bringen soll. Man kann ihn horizontal, vertikal oder diagonal nutzen. Er kostet 1,75 €

Mit dem magnet pen soll es möglich sein, ein individuelles Muster wie beispielsweise Wellen und Punkte selbst über dem Lack ziehen zu können. Bei diesem Produkt war ich ein wenig skeptisch, ob das wirklich klappen kann. Er kostet 1,95 €

Die Ergebnisse

magic wand feat. magic stripes

Ich habe mich dafür entschieden, den Magneten diagonal über den Nagel zu halten und dabei heraus kam dieses wunderschöne Muster. Mit dem neuen Magneten und dem neuen Lack hat das direkt auf Anhieb super und problemlos geklappt. Damit das Muster so schön intensiv zu sehen ist, habe ich den Magneten ca. 10 Sekunden über den Lack gehalten. 
Wichtig: wirklich darauf achten, dass eine großzügige Schicht genommen wird - bei einer zu dünnen Schicht funktioniert der Magnet-Effekt nicht.


magic wand feat. magnetic pen

Ich habe hierbei den Tipp auf der Rückseite des Pens angenommen, dass man damit beispielsweise Punkte oder Wellen kreieren kann - ich habe mich für die Pünktchen entschieden. Dafür hält man den Pen, wie den Magneten auch, direkt über den frisch aufgetragenen Lack, wartet pro Punkt ein paar Sekunden und macht den nächsten. Es funktioniert ebenfalls, jedoch ist es hierbei etwas schwieriger als mit dem normalen Magneten, da natürlich auch die Magnetfläche kleiner ist. Je nachdem, wie nahe man an den Lack herankommt, desto größer werden die Punkte. Mir persönlich gefällt dieser Effekt nicht so ganz. Aber objektiv gesehen funktioniert der Pen!

Fazit

Ich bin begeistert.
Nachdem ich, wie schon erwähnt, von den damaligen magnetics Lacken überhaupt nicht begeistert war und der Effekt nicht so wirklich klappen wollte und eher Frust auslöste, anstelle von Begeisterung, war ich hier sehr überrascht, wie schnell und einfach es funktioniert hat. Zumal ich das Gefühl habe, dass man den Magneten nicht mehr so nahe an den Nagel halten muss, damit der Effekt gelingt.
Der Pen ist eine nette Spielerei aber hierbei muss ich sagen, dass mir der Effekt nicht ganz so gut gefällt wie mit dem Magneten. Er ist in meinen Augen kein Must Have.
Magnet und Lack jedoch sehr wohl!

Stellt euch mal vor, einen solchen Lack gäbe es in schimmerndem Mint.. ich glaube ich für ihn töten. Nun ja, genug geträumt. :P


Wie gefällt euch der magnetics - Effekt?
Habt ihr diese Technik bereits ausprobiert?

Kommentare:

  1. Das ist krass... Hätte ich nicht gedacht!
    Ich habe mir diesen Lack schon vor etwa 1 1/2 Jahren gekauft ( er war jedenfalls auch Lila) und der Auftrag war katastrophal!!!! Der war SO dickflüssig, ich habe ihn sofort zurück gebracht...
    Aber schön, dass dieser nicht so ist!!!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich toll aus =) ich habe bereits solche Magnetic Lacke von Artdeco und Claire's getestet, beide haben super geklappt und das Ergebnis war immer bombastisch =) bei Artdeco kam dann auch noch der lange Halt dazu, erst nach 5 Tagen fing er an abzublättern =)

    AntwortenLöschen
  3. Ich stand auch schon ein paar mal davor und wusste aber nicht so recht ob es klappt und ob es gut aussieht
    Wusste auch nie so recht wie das gemacht wird, aber vielleicht spring ich mal über mein Schatten und probier das mal aus ;)
    lg Julia
    xoxo

    AntwortenLöschen
  4. Hui, das haste ja echt toll hin bekommen!
    Habe exakt diese 3 Produkte auch hier liegen und es sieht nach der Anwendung zum davon rennen aus. Selbst mit der Stütze vom Magneten schaffe ich es grundsätzlich ihn in den noch feuchten Lack zu hämmern -.- Ich glaube langsam, dass ich einfach etwas zu doof für diese Form des Nail Arts bin. Oder zu zittrig :p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da erinner ich mich nur an meine ersten drei, vier Versuche damals, als ich mit dem Magneten immer reingetatscht hab und ne Stunde dran gesessen bin, weil ich 100x ablackieren musste und nen Wutanfall danach hatte, weils nicht klappen wollte. Hach :D aber an sich ist das gar nicht schwer, zumal man ja jetzt nicht mehr fast direkt drüber sein muss, sondern nen kleinen Spielraum hat. Am Besten die Stütze direkt hinter den Nagel packen und vorne auf dem Nagel des kleinen Fingers das Magnetenende auflegen und dann hast du den perfekten Abstand und klatschst im Normalfall nicht rein (:

      Löschen
  5. Das Streifenmuster sieht so schön aus und auch die Farbe. Möchte ich auch mal versuchen!

    AntwortenLöschen
  6. Echt schöne Idee, so bringt man quasi Strukturen an den Nagel, ohne dass es zu heftig ausschaut ;)

    AntwortenLöschen
  7. Sieht total schön aus. Bekomm ich nie so hin :/

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich toll aus, hätte nicht gedacht, dass dies so gut klappt.
    Der Magnet ist nun nach deinem Bericht eine Überlegung wert. Hatte bisher auch imme Zweifel ob es klappt und dann auch gut aussieht. Der Pen wäre eher nichts für mich!

    LG Ni von JuNi
    http://juni-lifestyle.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Produkte, danke für die Tipps :)

    glG, Sandra
    http://sandras-artblog.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Ui, danke für den Bericht!
    Also du meinst wirklich, dass ist auch für uns Zittertanten geeignet? Ich habe mich bisher ja noch nicht dran getraut, aber deine Streifen sind einfach zu verlockend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit ein wenig Übung ist das auch für etwas zittrige Leute geeignet - zu denen gehöre ich ja eigentlich auch. Einfach mal ausprobieren (:

      Löschen
  11. Ich hab mir aus dem neuen Sortiment auch einen Lack gekauft und den Magneten mit Sternenform. Bei mir war das Ergebnis aber wirklich mehr als schlecht! Ich hab mir jetzt einen von Kiko gekauft und der funktioniert augenscheinlich besser =)

    AntwortenLöschen
  12. Wow, sieht toll aus! Vielleicht müsste ich den Magnetlacken von Essence wieder eine Chance geben:)

    xxx

    Mia's Little Corner

    AntwortenLöschen
  13. Wow, die Streifen sehen toll aus. Bei mir hatte das damals nicht funktioniert, ich habe die Sachen aus der ich glaube "metallics" le mitgenommen und seitdem nie wieder versucht. Vielleicht sollte ich es nochmal versuchen.

    Herlichst Jess.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau die Produkte aus dieser LE hatte ich da auch. Der Magnet war einfach katastrophal - viel zu dünn und total unhandlich. Der ist mir immer aus der Hand gefallen, wenn ich ihn über den Nagel hielt -.- der Lack war auch schlimm von der Konsistenz her. Das ich beides Gott sei Dank nicht mehr gegeben!

      Löschen
  14. Ich muss mir unbedingt einen Magnetlack holen und das auch ausprobieren, weil die anderen Produkte hab ich nämlich schon Zuhause :D

    AntwortenLöschen