mq23 - Pumps

Samstag, 8. September 2012

Hey Mädels.

Ich möchte euch heute über Schuhe der Marke MQ23 erzählen.
MQ23 ist ein Schuhhändler bei Amazon und verkauft ausschließlich seine Produkte dort online. Die Schuhe sind von der gleichnamigen Eigenmarke ModeQueen und sind parallel aufgrund der niedrigen Preise für jeden erschwinglich.

Ich zeige euch heute die elegante High Heels-Pumps mit Stilettoabsatz in schwarz.

Zudem möchte ich euch in diesem Post auch einige Tipps und Tricks im Umgang mit Pumps geben,  da ich auf einigen Blogs gelesen habe, dass manche Damen beispielsweise Probleme mit  dem rausrutschen der Fersen aus dem Pump haben. Wen das also interessiert – die Tipps kommen am Ende des Posts.



Absatz und erster Eindruck

Die Absatzlänge der Schuhe beträgt 10 cm. Der Stilettoabsatz ist zudem nicht dünn und zerbrechlich - demnach ist es auch einfach, mit ihnen lange Schritte zu machen und ein wenig schneller zu laufen, weil man auf ihm sicheren Halt hat und im Normalfall nicht umknicken kann.
Als ich sie das erste Mal in der Hand hatte, fand ich den Anblick aufgrund der gewählten Nubukleder Optik sehr edel und elegant.

Tragekomfort

Sie sind wirklich tierisch bequem und man hat in ihnen viel Halt, da sie vom Material her nicht nachgiebig sind und man so immer gerade läuft und steht.
Ich finde auch, dass sie vorne am Zehenteil nicht zu eng und nicht zu weit sind, sodass man genug Platz darin hat, aber auch nicht unnötig hin und her rutscht. Die Pumps haben außerdem eine rutschfeste Sohle, welche beim Laufen nochmal zusätzliche Sicherheit bietet.

Partytauglichkeit

Vom Tragekomfort her wären sie auf jeden Fall partytauglich, weil es sich in ihnen auch gut tanzen lässt-  das Einzige, was es hierbei zu beachten gilt, ist die empfindliche Pumpoberfläche. Nubukleder ist sehr empfindlich und neigt schnell dazu, Abschürfungen zu erleiden oder unschöne Striemen zu bekommen, die sich nicht mehr reparieren lassen.
Für einen Discobesuch würde ich sie deshalb nicht empfehlen. Für einen Barabend oder einen normalen Clubbesuch sind sie jedoch bestens geeignet!

Fazit

Für den kleinen Preis von 22,90 €, den man für die Schuhe bezahlt, machen sie optisch wirklich etwas her und sind komfortmäßig auch absolut im grünen Bereich. Qualitativ kann ich definitiv nicht meckern und werde mir die anderen Schuhe, die ich mir ausgeguckt habe, direkt im Anschluss auch noch bestellen. Ich bin wirklich positiv überrascht und hätte nicht gedacht, dass sie für das kleine Geld wirklich etwas taugen!
Wenn ihr also auch auf der Suche nach schönen Schuhen seid oder einfach mal Pumps oder High Heels ausprobieren möchtet, dann schaut auf jeden Fall  im Shop vorbei, denn selbst wenn einem der bestellte Schuh nicht gefallen sollte oder die Schuhe nicht so lange halten sollten – mit im Schnitt 20 Euro ist echt nichts kaputt gemacht!

Tipps für den Umgang mit Pumps

Welche Schuhgröße sollte ich nehmen?

Ich habe bei diesem Modell Schuhgröße 38 genommen, obwohl ich regulär Größe 39 trage. Pumps fallen in der Regel immer ein wenig größer aus, weswegen man immer eine Schuhgröße kleiner kaufen sollte. Selbst wenn man die Schuhe eine Größe kleiner nimmt, hat man hinten an der Ferse noch ein wenig Platz, die man mittels des nächsten Tipps ausgleichen kann.

Wie rutsche ich mit den Fersen beim Laufen nicht aus den Pumps?

Als Erstes einmal ist die klassische, weiche Einlegesohle ein Geheimtipp. Mit ihr tun nicht nur die Füße hinterher weniger weh, stehen bequemer und gefederter, sondern rutschen auch nicht so aus den Pumps, wenn man doch mal ein wenig traben muss und/oder etwas schwitzt!
Kombiniert mit einer Einlegesohle sollte man Fersenpolster tragen, die nicht nur Blasen und Schmerzen verhindern, sondern auch als Fersenvergrößerung dienen – sprich, die Füße werden richtig in den Schuh gedrückt, sodass er bombenfest am Fuß hält, selbst wenn der Fuß noch kalt ist.
Hierbei sind zum Beispiel Gelpads oder ganz normale Velourpads eine denkbare Möglichkeit. Die bekommt man in der Drogerie und im Schuhladen für kleines Geld. Ich persönlich nehme immer die Velourpads, weil ich sie angenehmer am Fuß finde.
Wer Fersenpads nicht mag, kann sich auch in die Fußspitze einfach etwas Papier stopfen. So wird dann der Fuß von vorne nach hinten gedrückt und steht ebenfalls fest im Schuh. Der Nachteil bei dieser Methode ist allerdings, dass es so sein könnte, dass man dann die Zehfalten etwas hervorblitzen sieht und die Zehen anfangen zu schmerzen. Finde ich persönlich absolut unschön, deswegen würde ich diese Variante nicht empfehlen.

Kennt ihr den Onlineshop? Wie gefallen euch diese Pumps? Tragt ihr gerne High Heels?

Liebe Grüße,
und einen schönen Tag.
*PR Samples*

Kommentare:

  1. Schöne Schuhe :)
    Dem "Pumps immer eine Nummer kleiner kaufen" kann ich so leider nicht zustimmen. Ganz abgesehen davon dass es Pumps in 35 eher selten gibt :p
    Ich habe mir im Laden mal schöne Schuhe von TUK angesehen, probierte sie an und verliebte mich. 80euro waren aber deutlich zu teuer, also bestellte eine freundin extra aus UK. Auch in der im Shop gut passenden Größe! Zuhause aber musste ich feststellen, dass eine 36 viiiel zu klein war, obwohl sonst eig noch n Stück zu groß. Vllt pech, vllt aber auch nicht. Hier gilt also, am besten ist immernoch gründliches Probieren ;)
    Zumindest für mich. Aber ich bin eh kein gerne-Online-Shopper.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist merkwürdig, da meine Mädels und ich alle immer eine Nummer kleiner brauchen. Vielleicht ist deine dann einfach kleiner ausgefallen. Da diese hier, so wie die anderen als"fallen normal aus" angegeben sind, brauchte ich hier wie immer ne Nummer kleiner ;)

    AntwortenLöschen
  3. Uuuh, die sind sexy!
    Vor allem auch die Höhe gefällt mir sehr gut.
    Ich kaufe übrigens auch immer eine Nummer kleiner. Klappt super ^^

    AntwortenLöschen
  4. Diese Schuhe sind ein Traum *__*
    Ich will sie haben, unbedingt!

    Ich kaufe meine Pumps übrigens auch immer eine Nummer kleiner, meist sogar 2 Nummern kleiner, damit sie auch wirklich am Fuß bleiben :D

    AntwortenLöschen