Miss Insane und Zumba

By Miss Insane - 16:05


Ich kann es nicht fassen – ich habe gestern Abend Zumba gemacht.

Wobei, es sollte eher heißen: ich wurde dazu angestiftet Zumba zu machen. 

Und zwar genaugenommen von meiner Schwester, die für uns beide eine Einladung zu ihrer besten Freundin zum Zumba bekommen hat.

Kennt ihr Zumba? 

Die überteuerte, neue Trend „Sportart“, bei der man sich tänzerisch tierisch zum Affen macht, dabei übertrieben trampelig mit den Hüften schwingt und so den letzten Funken Hoffnung daran verliert, dass man dabei irgendwie gut aussieht? – als Anfänger.
Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, dass einen irgendein Außenstehender dabei sieht und/oder der Partner danebensitzt und zuschaut, da kann ich mir ein beschämtes „Oh Gott!“ und gerötete Wangen nicht verkneifen. 
Aber Gott sei Dank waren die Rollläden unten, sodass uns niemand sehen konnte.
Bis auf ein Paar, das am seitlichen Fenster vorbeilief, aber eh nie miteinander spricht, geschweigedenn lacht. Ob das der Grund ist, weshalb sie einen Hund haben?!
Jedenfalls waren wir nahezu unter uns.

Ich bezweifle gar nicht, dass Fortgeschrittene oder sogar Profis dabei ganz entzückend aussehen, jedenfalls die netten Damen aus dem Video. Aber ich glaube nicht, dass wir dieses Stadium jemals erreichen werden und das obwohl wir schon tänzerische Erfahrung mitbringen.

Nun aber zum Wesentlichen. 

Zumba ist ein sportlicher/aerobischer Tanz aus verschiedenen Elementen aus namenhaften Tänzen wie beispielsweise dem Square Dance, der Salsa oder der Samba. Howdy Partner!
Es heißt, dass man bei 20 minütigem, exzessivem Zumba tanzen, satte 600 Kalorien verbrennen kann. Klingt schon mal sehr vielversprechend. 
Aber bis man sich in diesem Stadium befindet, in dem man davon träumen kann, Zumba flüssig tanzen zu können (und dabei auch noch die Bauchmuskeln anzuspannen! Meine Damen, das ist sehr wichtig!) ist man zu Beginn noch weit entfernt. Zu Beginn heißt die Devise nämlich noch „have fun!“ – und lache alle anderen in deiner Umgebung aus, sie lachen dich nämlich auch aus.

Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass Zumba alleine irgendwie spektakulär oder spaßig wäre und in einem großen Verein auch nicht wirklich prickelnd erscheint, weil ich mich nicht gern blamiere. Im kleineren Kreis finde ich, ist das eine nette Abendplanung, wenn man was für die Linie tun will, etwas Zeit miteinander verbringen will, Langeweile hat und gleichzeitig Spaß haben möchte.
Im Großen und Ganzen finde ich es jedoch ziemlich interessant und spaßig, weshalb ich nicht drum herum komme, mir auch eine solche DVD zuzulegen und heimlich zu üben, damit ich nächstes Mal ein wenig prollen kann.

Zu Beginn konnte ich mit der Information „sportlicher Tanz“ nichts anfangen und dachte auch nicht, dass es irgendetwas bringen könnte, aber mittlerweile denke ich, dass man durch regelmäßiges Zumba „tanzen“ tatsächlich ein paar Kilos verlieren kann. Ich werde da auf jeden Fall mal dranbleiben und wer weiß, vielleicht haben wir dann auch irgendwann eine Figur wie die Damen aus dem Video – zumindest Ansatzweise.

Habt ihr schonmal Zumba gemacht? Hat es euch was gebracht?

In diesem Sinne,
einen zumbatastischen Tag!

  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. also ich liebe zumba. und ich gehe in eine grose gruppe....aber da muss man sich nicht schämen da das ein kkeines örtchen ist wo auch die jungen und die alten hingehen. von daher bin ich nicht die einzigste die sich bewegt wie eine 80jährige:D bei mir im fitnessstudio würde ich nie ins zumba gehen....da sind zu viele durchtrainierte tussis die 7xdie woche sport machen:D lg

    AntwortenLöschen
  2. "Ob das der Grund ist, weshalb sie einen Hund haben?!"

    hahaha, da musste ich voll lachen. Als Vermittler meinste? :D dein schwarzer Humor ist zu köstlich!

    Ich habe Zumba noch nicht ausprobiert und hab es auch nicht vor weil ich es irgendwie so gar nichr interessant finde. Gut, ich tanze auch nicht gern.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anni,

    ich hab dich über Blogzug gefunden und bin total begeistert. Du schreibst großartig, du schminkst großartig, du schilderst großartig. Mit Zumba hab ich auch so meine Erfahrungen, allerdings nur im Wohnzimmer vor dem Fernseher. Unwissentlich hast du mir eine Frage beantwortet, die mir seit meinen ersten Tanz-Hops-Versuchen unter den Nägeln brannte: kann man als Anfängerin in Zumba gehen, ohne sich total lächerlich zu machen? Nein! Kann man nicht! Man wird hemmungslos ausgelacht - wusste ich es doch!
    (Andererseits bin ich ein wenig Spott durchaus gewohnt, seit ich blogge ;)
    LG Maya

    AntwortenLöschen
  4. Du solltest Kollumnistin (heißt das so?! O__o) werden.
    Ich mag es immer wieder deine Texte zu lesen, weil du für dein Alter echt einen fortgeschrittenen und angenehmen Schreibstil hast.
    Und lustig bist du auch noch :D

    AntwortenLöschen