Ein Tag bei der Kosmetikerin

By Miss Insane - 17:07

Hey Mädels.

Heute war es soweit - ich habe mich einer klassischen Gesichtsbehandlung hingegeben.

Ich werde euch nun über meinen Besuch bei der Kosmetikerin meines Vertrauens erzählen.

Eine klassische Gesichtsbehandlung beinhaltet


- Gesichts-, Hals-, Dekolletéreinigung

- Peeling
- Ausreinigung
- Augenbrauen zupfen
- Serum
- Massage
- Maske
- Make Up

Das Ganze dauert etwa 90 Minuten und kostet 52 €.

Meine Kosmetikerin benutzt Payot Produkte.
Soviel dazu.

Reinigung


Zuerst wird das Gesicht mit einer Reinigungscreme von eventuellem Make-Up oder Talg befreit. Zunächst wird die Creme mit einem nassen Schwamm herunternommen (den Tipp werde ich euch in einem seperaten Richtige-Reinigung Post genau erläutern.), schließlich dann mit einem nassen, warmen Handtuch komplett heruntergewaschen.


Schließlich wird das Gesicht gepeelt, um es nicht nur von Hautschüppchen zu befreien, sondern auch, um das Gesicht auf die Pflegeprodukte später vorzubereiten. Das Ganze wird nur sanft einmassiert, da man Peeling ja bekanntlich nie zu fest einmassieren soll. Sie ließ es, ehe sie es einmassierte, ca. 4 Minuten einwirken.


Ausreinigung


Mit einer sehr hellen Lampe, vor der sich keinerlei Unreinheiten verstecken können, wird zuerst meine Stirn erleuchtet, weil sie am schlimmsten von Unreinheiten betroffen ist.

Die gröberen Unreinheiten, oder auch Grießkörner genannt, werden mit einer Nadel aufgestochen, sodass man sie einfach herausdrücken kann. Das passiert im ganzen Gesicht und ist teilweise ziemlich schmerzhaft. Da ich einige Unreinheiten hatte, hat das satte 20 Minuten gedauert, ehe alles gereinigt war.

Augenbrauen zupfen


Meine Augenbrauen wurden nur ein wenig ausgereinigt und die für mich unsichtbaren Häärchen entfernt, da ich sie gestern schon gezupft hatte.


Serum



Das Serum, das sie für mich benutzt hat, war porenverfeinernd, da ich auf der Nase, um die Nase herum und an der Stirn ziemlich große Poren habe. Es wird nur aufgetragen - nicht einmassiert.

Massage


Als kleine Wiedergutmachung sozusagen, gibt es in dem Programm auch eine Gesichtsmassage, die sehr wohltuend ist, nachdem man den schmerzenden Teil erst einmal hinter sich gelassen hat. Gesicht, Hals und Dekolleté wird sanft massiert. 


Maske


Wie beim eigenen Beautyprogramm (nur hier einmal wöchentlich) wird auch hier nicht auf eine Gesichtsmaske verzichtet. Auf meine T-Zone habe ich eine porenverfeinernde Maske bekommen, auf meine Wangen eine feuchtigkeitsspendende. Das Ganze ließen wir 15 Minuten einwirken.


Make Up


Nachdem ich nicht sehr attraktiv aussah, da fast mein komplettes Gesicht mit roten Punkten übersäät war, habe ich noch ein Make-Up und Abdeckstift bekommen, damit ich wenigstens so nachhause laufen konnte, obwohl ich mich so auch nicht ganz wohl fühlte, da sie mir doch ein wenig zu viel ins Gesicht geklatscht hat. Nunja, immerhin hatte das Make-Up exakt meine Hautfarbe.


Neue Produkte



Wie schon angekündigt wird sich meine Pflegeserie etwas verändern - allerdings nicht schwerwiegend.

Mit den Heilerde-Produkten von Alverde war ich ganz gut beraten und die werde ich auch weiterhin verwenden, keine Frage. Sie sind für meine Haut exakt das richtige.
Dennoch habe ich vor, mich maskentechnisch, cremetechnisch und peelingtechnisch mit Payot auszustatten. Deshalb habe ich von allen drei Bereichen jeweils zwei Pröbchen á 4ml erhalten, damit sich meine Haut langsam aber sicher an diese Produkte gewöhnen kann. Außerdem habe ich noch ein sehr dickes Payot-Magazin bekommen, in dem nochmal ein paar Sachen über die Produkte stehen.

Ich hoffe, ich konnte nun dem einen oder anderen (dem es gänzlich unbekannt war) ein wenig erläutern, was bei einer Kosmetikerin so passiert und manche Horrorgeschichten, die man so hört, ein wenig austreiben.


Wann war euer letzter Besuch bei der Kosmetikerin? Wart ihr überhaupt schonmal?


Liebe Grüße,

und einen schönen Tag.

  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Sowas sollte ich meiner Haut auch mal gönnen.Ich hoffe du hattest einen entspannten Tag :)!

    AntwortenLöschen
  2. War leider noch gar nie bei einer Kosmetikerin. Irgendwie ist mir das Geld immer zu schade ^^ Wahrscheinlich nicht die schlauste Einstellung. Vielleicht sollte ich doch noch mal den Flyer von der unten im Haus mitnehmen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde mich sicher nie durchringen können für sowas mal soviel Geld hinzublättern :s
    Ich will sowas ja auch mal machen aber ich bin wohl einfach zu geizig :s

    AntwortenLöschen
  4. Chaosqueen, danke, den hatte ich (:

    Betty und Nyxx, da habt ihr wohl recht, das ist wirklich ne Stange Geld.
    Aber ich hab's ja geschenkt bekommen, von demher war's halb so schlimm. Aber das ist ja auch das Komplettprogramm mit Wohlfühlteil gewesen. Ne normale Ausreinigung ist wesentlich güstiger und geht auch schneller.
    Also ich werde das jetzt wieder regelmäßig machen lassen. Ist einfach besser für die Haut. (und besser für meine Nerven :D)

    AntwortenLöschen